Veröffentlichungen der Woche: Antiheld, Lina Maly, Skillet uvm

Auch diese Woche gab es wieder zahlreiche Neuveröffentlichungen. Einen kleinen Überblick findet ihr im Folgenden.

Was sind die Dinge, die Augen nicht sehen können? Diese fast philosophische Frage wirft eine der beeindruckendsten deutschsprachigen Sängerinnen und Songschreiberinnen mit ihrem zweitan Album auf:

LINA MALY: KÖNNTEN AUGEN ALLES SEHEN (ALBUM)

Geboren und aufgewachsen im schleswig-holsteinischen Elmshorn, ist sie inzwischen seit drei Jahren Wahl-Berlinerin. Im selben Jahr, 2016, machte die Karriere der damals 18-Jährigen diverse Sprünge: “Inas Nacht”, Support für Frankreichs Superstar Zaz, Auftritt im ARD-Morgenmagazin, das Debütalbum “Nur Zu Besuch” in den deutschen Charts und Platz fünf der iTunes-Charts – um nur ein paar Highlights zu nennen. 2018 gewann Lina Maly den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA in der Kategorie “Nachwuchs”, und heute ist nun endlich ihr zweites Album erschienen. Für “Könnten Augen alles sehen” schrieb Lina alle Songs mit, steckte all das Herzblut und die Leidenschaft in jeden einzelnen, die sozusagen zu ihrem Markenzeichen geworden sind. Ab sofort ist “Könnten Augen alles sehen” überall zu haben.

Veröffentlichungen der Woche: Antiheld, Lina Maly, Skillet uvmSKILLET: VICTORIOUS (ALBUM)

Wenn man neun erfolgreiche Alben veröffentlicht hat – das letzte, “Unleashed”, kam 2016 in Deutschland auf Platz 11 –, kann man dem runden zehnten mit Fug und Recht den Titel “Siegreich” verpassen. “‘Victorious’ umschreibt perfekt, wie dieses Album mich fühlen lässt”, kommentiert John Cooper, Frontmann der christlichen Rockband Skillet aus Memphis, Tennessee. “Jeden Morgen wachst du auf, stellst dich deinen Dämonen und gibst niemals auf.” Erstmals übernahmen John und seine Ehefrau, Skillet-Gitarristin und -Keyboarderin Korey Cooper, auch die Produktion bei einem Großteil der Songs und erweiterten den elektronischen Hardrock-Sound des letzten Albums um Hip-Hop-Drums und Keyboards. Ab heute ist “Victorious” überall im Handel erhältlich.

CARNIFEX: WORLD WAR X (ALBUM)

Fallbrook in Kalifornien, Dezember 2005: Sänger Scott Lewis und Drummer/Keyboarder Shawn Cameron gründen zusammen mit Gitarrist Rick James und Bassist Kevin Vargaseine Band, die sich dem Deathcore verschreibt. Nur fünf Monate später veröffentlicht das Quartett eine Debüt-EP, schlicht mit dem Bandnamen betitelt. Nach einem Wechsel (Travis Whiting steigt für Rick als neuer Gitarrist ein, Steve McMahon ersetzt Kevin am Bass) erscheint noch Ende 2006 eine zweite EP, und im Sommer 2007 – inzwischen mit Cory Arford statt Travis als Gitarrist – veröffentlichen Carnifex ihr Debütalbum. Zwölf Jahre, einige weitere Umbesetzungen und eine kurze Schaffenspause später erscheint heute mit “World War X” das mittlerweile siebte Studioalbum, das vom Magazin Legacy mit 13 von 15 möglichen Punkten ausgezeichnet und folgendermaßen gelobt wird: “Von wegen, die Deathcore-Sparte bietet keine Evolutionsmöglichkeiten mehr. Dieses Album straft alle Zweifler Lügen.” Frisch erschienen, gibt’s “World War X” jetzt überall.

NORTHTALE: WELCOME TO PARADISE (ALBUM)

Es ist der Job von Musikjournalisten, sich mit Neuerscheinungen zu beschäftigen und sie dem Publikum nahezubringen; dass aber Musikerkolleg*innen sich zu neuen Alben anderer Künstler äußern, ist eher selten. Der gerade zwei Jahre alten schwedisch-amerikanischen Powermetal-Combo NorthTale ist das gerade gleich zweimal widerfahren. Deutschlands Metal-Königin Doro meint zu ihrem Debüt: “Fantastischer Power Metal mit außergewöhnlicher Gitarrenarbeit! Ich liebe dieses Album!” Und Tony Kakko, Mastermind und Frontmann der finnischen Powermetal-Helden Sonata Arctica, freut sich: “Welch glorreicher Zuwachs für die Power Metal-Familie! Melodien, Geschwindigkeit und frischer Nordwind … dieses Album kann alles!” Seit heute im Handel, gibt’s “Welcome To Paradise” jetzt überall.

YES: 50 LIVE (ALBUM)

Im letzten Jahr feierten sie ihr fünfzigjähriges Bandjubiläum mit einer ausgedehnten Tour durch Europa, Nordamerika und Japan. In diesem Jahr sind Yes mit einem neuen Doppel-Livealbum zurück, das während dieser Jubiläumstour mitgeschnitten wurde. Mit einem Cover, das wieder von Roger Dean gestaltet wurde – dessen unverkennbare Artworks und Kaligraphien seit ihrem vierten Album “Fragile” (1971) unverzichtbarer Teil der Bandidentität sind –, enthält “50 Live” dreizehn Live-Performances von Songs, die maßgeblich dazu beitrugen, Yes zur beständigsten, ambitioniertesten, virtuosesten Progressive-Band in der Geschichte der Rockmusik zu machen. Ein Großteil des Albums wurde in Philadelphia aufgenommen – ein Konzert, das bei der Zugabe 10 Bandmitglieder auf der Bühne versammelte, darunter die aktuellen Steve HoweGeoff DownesAlan WhiteBilly SherwoodJon Davison, Tourdrummer Jay Schellen sowie die ehemaligen Mitglieder Tony KayePatrick MorazTom Brislin und Trevor Horn. Heute erschienen, ist “50 Live” jetzt überall zu haben.

BAD COMPANY: THE SWAN SONG YEARS 1974 — 1982 (BOX-SET)

Ihre ziemlich reale “Rock’n’Roll Fantasy” nahm vor 45 Jahren ihren Anfang, als das britische Quartett gleich mit seinem selbstbetitelten Debüt die amerikanischen Album-Charts toppte und damit seinen Weg als eine der populärsten Bands der Classic-Rock-Ära ebnete. Das Warner-Label Rhino würdigt das Multi-Platin-Erbe von Bad Company mit einem Boxset, das jedes Studioalbum enthält, das die Band zwischen 1974 und 1982 über das Plattenlabel Swan Song veröffentlichte. Darunter sind neu remasterte Versionen von “Desolation Angels” und “Rough Diamonds”, die ihr Debüt als Teil dieses Sets feiern; außerdem in der Sammlung enthalten: “Bad Company” (1974), “Straight Shooter” (1975), “Run with the Pack” (1976) und “Burnin’ Sky” (1977). Frisch erschienen, gibt’s “The Swan Song Years 1974 — 1982” jetzt überall.

NEU AUF VINYL

Ein Vierteljahrhundert nach Erscheinen ihres genredefinierenden dritten Albums “Parklife” veröffentlichen die Brit-Pop-Mitbegründer Blur heute eine 10″-EP mit einigen Live-Aufnahmen von einem Auftritt bei BBCs Radio 1; “Live At The BBC” ist jetzt überall vorrätig. Außerdem frisch als Plattenspielerfutter erschienen: “3614 Jackson Highway (Expanded Edition)” von Cher.

ANTIHELD: GOLDENER SCHUSS (DIGITALE SINGLE)

Was macht eine junge Band nach dem Debüt-Album, zwei Deutschland-Tourneen mit ausverkauften Shows und einem Heimspiel vor 1500 Menschen? Die fünf Stuttgarter Jungs von ANTIHELD verzogen sich in den Proberaum und schrieben an neuem Material. Beim Hören des kommenden Albums “Goldener Schuss” wird schnell klar, wohin die Reise geht: Der Sound wird dreckiger, die immer persönlicheren Texte bringen die Stimmung der beziehungsunfähigen, politisch brüchigen Generation auf den Punkt. Vorab ist heute der Titeltrack als Downloadsingle erschienen und jetzt überall zu haben.
-Warner Music-

0 Comments

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2019 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?