PARADISE LOST – sprechen in neuem Trailer über den Release von »Believe In Nothing« während der Nu Metal Zeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Am 29. Juni veröffentlichen die britischen Kult-Metaller PARADISE LOST eine remixte und remasterte Version ihres achten Albums »Believe In Nothing«, das ursprünglich im Jahr 2000 das Licht der Welt erblickte, aber in Sachen Produktion nie zur vollen Zufriedenheit der Band gewesen ist. Deshalb präsentieren die Briten nun eine neue Version ihres Gothic Rock Klassikers, das von Jaime Gomez Arellano produziert wurde und außerdem ein neues, passenderes Coverartwork bekam.

»Host« und »Believe In Nothing« wurden einst in der Ära des Nu Metals veröffentlicht, in der Bands nicht nur kuriose Namen hatten, sondern auch derart experimentell an das Songwriting herangingen, dass die PARADISE LOST Jungs nicht verstanden, wie jene einst so erfolgreich sein konnten. In diesem ersten »Believe In Nothing« Trailer geben Sänger Nick Holmes und Gitarrist Greg Mackintosh zu, sich gewaltig geirrt zu haben, aber sind gleichzeitig froh, in der damaligen Zeit gegen den Strom geschwommen zu sein, auch wenn sie sich plötzlich in Zankereien mit Bands wie Snow Patrol wiederfanden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

-Nuclear Blast-

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.