fbpx

„In einem anderen Leben…“ #1: Schmutzki

In der ersten Ausgabe von „In einem anderen Leben…“ ist Beat von den Indie-Punks Schmutzki zu Gast, die nicht nur in den letzten Jahren mit den roten Festivalstickern auf sich aufmerksam gemacht haben, sondern am 14. September auch ihr neues Album „Mehr Rotz als Verstand“ rausbringen und im Anschluss auf Tour durch die deutschsprachigen Länder gehen. Mit ihrem eigenwilligen Mix aus 80ies-angehauchtem Punkrock und tanzbarem Indiepoprock, mischen Schmutzki nun schon eine ganze Weile die deutsche Musikszene auf. Was ihr Sänger Beat aber geworden wäre, wenn es damals mit dem Bandcontest nicht geklappt hätte?

„Das Witzige bei Schmutzki und mir ist ja, dass es eigentlich umgekehrt lief: Ich bin sozusagen erstmal was „Normales“ geworden, bevor Schmutzki dann die große Veränderung herbeigeführt hat. Als Kiddie war Rockstar – neben Pro-Skater – eigentlich mein einziger „Berufswunsch“. Ich habe das auch schon recht früh, nämlich mit 12, versucht, zu verwirklichen und habe mit unserem Schlagzeuger Flo meine erste Band gegründet. Irgendwann, als sich rausgestellt hat, dass das doch gar nicht so einfach ist mit dem Rockstar-Ding, musste ich mir wohl oder übel was anderes überlegen.

Als Kind vom Bodensee hat man natürlich eine gewisse Affinität zu Wasser, also hab ich nach meinem mittelmäßigen Abi angefangen, Umweltschutztechnik mit dem Schwerpunkt Wasser zu studieren. Das habe ich auch mehr oder weniger erfolgreich abgeschlossen und war schon ganz auf dem soliden Weg zum angestellten Ingenieur. Meine Band Schmutzki, um 2012 schon existent, stand kurz vor dem Aus, weil sich auch Flo und Dany nach all den Jahren erfolglosem Gemucke auf ihre Jobs konzentrieren wollten.

Mit dem letzten bisschen Motivation haben wir dann noch beschlossen, an einem größeren Bandwettbewerb teilzunehmen und haben diesen – zu unserer eigenen Überraschung – auch gewonnen. Plötzlich sah die Welt ganz anders aus und wir wurden plötzlich von Plattenfirmen und Bookingagenturen umworben. Damals haben wir zu dritt beschlossen, uns da einfach reinzustürzen, unsere Jobs gekündigt und alles auf Schmutzki gesetzt. Also, Traum erfüllt – besser spät als nie!“

Schmutzkis neues Album „Mehr Rotz als Verstand“ erscheint am 14. September über das bandeigene Label BÄM Records.

Wer Bock hat, Schmutzki live zu erleben, hat an folgenden Terminen die Möglichkeit dazu.

SCHMUTZKI LIVE

15.09.2018 DE – St. Wendel/Bosen – Festwiese am Bostalsee +Die Toten Hosen
12.10.2018 DE – Leipzig – Conne Island
13.10.2018 DE – Frankfurt – Zoom
19.10.2018 DE – Hamburg – Übel und Gefährlich
20.10.2018 DE – Berlin – Festsaal Kreuzberg
26.10.2018 DE – Köln – Luxor
27.10.2018 DE – Bochum – Rotunde
02.11.2018 DE – München – Backstage
03.11.2018 AT – Wien – Chelsea
09.11.2018 CH – Zürich – Exil
10.11.2018 DE – Stuttgart – Universum / AUSVERKAUFT
01.12.2018 AT – Schladming – Skiopening Schladming +Die Toten Hosen
22.03.2019 DE – Stuttgart – LKA Longhorn / Zusatzshow

Mehr zu Schmutzki!
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2018 Musikiathek - Sebastian Hitzel, David Hennen GbR

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account