A N S T E C K E N D – Metalsong zur Viruspandemie von What’s Left Behind

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Hallo!
Wir (das heißt die Band What’s left behind aus Berlin) haben einen Song geschrieben über die erste Corona-Pandemie. Wenn man Musik schreibt, dann schwirren einem oft Dinge des Alltags durch den Kopf und werden ganz automatisch zu (oft schlechten) Liedern, jedenfalls geht es unseren Songwritern so.
Als uns im März 2020 die Auswirkungen der Verbreitung des neuartigen Coronavirus erfassten und ein Großteil unserer Band annähernd hundert Prozent ihrer täglichen Lebenszeit zu Hause alleine, oder mit Ihren Familien statt im Proberaum (haha, schön wär’s!) verbringen durften und tagtäglich neue Schreckensmeldungen und vor allem Verhaltensregeln von überall her zu vernehmen waren, nahm dieses Schwirren in den Köpfen unserer Songwriter noch einmal erheblich zu.
Dieser Umstand ist eine gute Erklärung, weshalb sich der entstandene Song etwas abseits von dem befindet, was wir sonst so produziert haben und (hoffentlich) produzieren werden. Na ja, dafür ballert er schön und ist sogar ein bisschen witzig, wenn man mit dieser Art von Humor etwas anfangen kann. Wenn nicht, dann sind vielleicht die anderen bisher erschienenen Lieder unser Band was für dich. Wir freuen uns über jedes Feedback! 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zu dem Video zum Song A N S T E C K E N D wurden wir durch die vielen “quarantine day x” Videos inspiriert, die dieser Tage so durchs Netz geistern. Dazu haben wir zusätzlich zu unserem selbst produzierten Unfug noch dazu aufgerufen, uns Material zu schicken. Dann hat sich noch (fast) jedes Bandmitglied zu Hause gefilmt und fertig war die Laube.
Es ist eine wahnsinnige und wahnsinnig anstrengende Zeit momentan und die Lage ist – auch wenn es sich bei uns in Mitteleuropa langsam zu beruhigen scheint – immer noch sehr ernst für viele Menschen.
Trotz der ernsten Lage plädieren wir dafür, den Humor nicht zu verlieren. Unser Song A N S T E C K E N D (die Schreibweise hat sich übrigens unser Sänger und Designer Angelo ausgedacht (ich wink mal!)) ist in der Hinsicht möglicherweise eine Gratwanderung. Auch innerhalb unserer Band gab es diesbezüglich Diskussionen, ob wir so etwas in dieser Situation machen dürfen. Wir haben uns am Ende dafür entschieden. Auch, weil wir uns ziemlich sicher sind, dass unsere Reichweite nicht so Groß ist, dass wir damit vielen Leuten zu Nahe treten könnten. Wenn sich wieder Erwarten jemand angegriffen fühlen sollte, dann bitten wir das an dieser Stelle zu entschuldigen. Wenn das nicht reicht, dann schreib uns einfach und wir schenken dir ne CD als Wiedergutmachung. 😉
Ansonsten besucht uns doch Mal in Berlin, oder auch bei Facebook oder Instagram oder so. Wir freuen uns!

Zu dem Video gibt es übrigens noch eine kleine Spendenaktion. Mehr dazu in der Videobeschreibung.

Besucht What’s Left Behind im Netz:
Facebook: www.facebook.com/Whatsleftbehindband/
Instagram: https://www.instagram.com/whats_left_behind/
Youtube: https://www.youtube.com/user/whatsleftbehindmetal

Wir sagen: “Stell dich, deine News und deine Musik der Musikiathek Community vor!”. Dieser Beitrag wurde im Rahmen unserer Corona-Aktion von den Künstlern/Bands selbst eingereicht. Du bist ebenfalls Künstler / in einer Band und möchtest hier kostenlos veröffentlicht werden? Das geht im Mitgliederbereich von Music-Basecamp.

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

1 Kommentar zu „A N S T E C K E N D – Metalsong zur Viruspandemie von What’s Left Behind“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.