Trails veröffentlichen neues Musikvideo zur Single “Money Man”

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Trails veröffentlichen das neue, düstere Musikvideo zur Single „Money Man” aus ihrem am 24. November 2017 veröffentlichten Debütalbum „Desert Lullabies”.

Welche Songs werden dir an deinem Sterbebett wirklich etwas bedeuten?

„Money Man” ist ein dreckig-düsterer und anklagender Song. Rapartiger Strophengesang und sumpfige Gitarren erzeugen in den Strophen ein unkonventionelles Spannungsfeld, welches durch die groovigen Refrains mit Ohrwurmpotential immer wieder aufgebrochen wird. Trails beweisen mit “Money Man” erneut, wie gut sie es verstehen den Zuhörer in einen stimmungsvollen Sog zu ziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Song belebt ein dystopisches Szenario, in dem ein omnipotenter ‘Money Man’ jegliche Individualität und Kreativität der ‘Mini Men’ erstickt um seine Machtstellung zu festigen. Das Verlangen nach Macht und Erfolg verleitet die rückgradlosen ‘Mini Men’ sich dieser Diktatur zu beugen. Ein perfektes, selbst-propagierendes System entsteht: ‘The money man breeding money men out of mini men…’.

“Leider ist das Musikbusiness unserer Meinung nach nicht all zu weit von dieser Dystopie entfernt. Die musikalische und textliche Rohheit des Songs basiert maßgeblich auf unserer Unzufriedenheit mit dieser Tatsache. Wir wollen unsere Musik nicht der Zensur eines Schubladensystems unterordnen sondern genau die Songs schreiben, die uns auch noch am Sterbebett etwas bedeuten werden… Dieser Gedanke wird auch textlich in Money Man behandelt: ‘I will show my town to the Money Man with his high empire and flip the tables all around – and I will bleed – I will draw more blood from that heart you broke than all of you ever could and drain the streets that you call home until you gag and choke’ “, so die Band selbst.

Foto: Chris Gebhart

Sänger Patrick Roche, der internationalen Schauspielern wie u.a. Kit Harrington (bekannt als Jon Snow bei Game Of Thrones) seine Stimme leiht, sowie Gitarrist Luca Wollenberg, der in den Neurowissenschaften promoviert, formen zusammen die Band Trails.

Im Sommer 2017 brechen Trails aus München auf, um in der Hitze von Austin, Texas, ihr Debütalbum aufzunehmen. Über einen Monat dauert die Zusammenarbeit mit dem renommierten Produzenten Rick del Castillo, der schon unvergessene Filmmusik für Quentin Tarantino (Kill Bill: Vol.2) und Robert Rodriguez (Irgendwann in Mexiko) komponierte. Mit über 10 hochkarätigen Session Musikern an Bord, entstand so das Album „Desert Lullabies”, auf dem Trails zum ersten mal ihren ganz speziellen, internationalen Urban Western Sound in voller Länge vorstellen.

„Desert Lullabies” ist ein mitreißender musikalischer Roadtrip, der den Zuhörer über unentdeckte Pfade an genau diesen Ort führt. Auf diesen Roadtrip laden Trails bei folgenden Tourdates ein.

Trails – The Devil Is Real Tour 2018

24.03 – Passau – Café Museum
27.03 – Piacenza (IT) – Baciccia
28.03 – Stuttgart – Cafe Galao
01.04 – Crailsheim – JuZe
07.04 – Bad Rappenau – Bislandhalle
28.04 – München – Flex München
11.05 – Regensburg – W1 – Zentrum für junge Kultur

01.06 – Walchsee (Ö) – Stoabeatz Festival
09.06 – Kufstein (Ö) – Kufstein Unlimited
16.06 – Hof – IN.DIE.musik Festival
11.07 – Landshut – Umsonst & Draussen
03.08 – München – Backstage / Free & Easy
04.08 – Gersthofen – Kulturina

präsentiert von:
Musikiathek, Filter Booking, Guerilla Music Promotion, Mind Of Music, Cluticks, Get Wet and Sweat Concerts

Tickets: www.trails-official.com

-Guerilla Music-

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.