The Dark Tenor mit seinem 2016 veröffentlichten Album »Nightfall Symphony«

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Von The Dark Tenor werden wir ein paar Alben unter die Lupe nehmen, heute »Nightfall Symphony«. Doch wer steckt eigentlich dahinter? Der amerikanische Sänger Billy Andrews ist seit 2014 als Grenzgänger und Brückenbauer zwischen Klassik, Pop und Rock die Person, die sich hinter dem etablierten Projekt The Dark Tenor verbirgt. Nach dem goldveredelten Debutalbum »Symphony of Light« (2014/15) folgte 2016 dann »Nightfall Symphony«, welches weiterhin die maskierte Mystik um den ausgebildeten klassischen Sänger aufbaute und damit sowohl Fans aus dem Klassikbereich, als auch Rock- und Popliebhaber in die Konzerthallen lockte.

Auf der Deluxe Version befinden sich 24 Tracks. 10 Liveaufnahmen und 14 Studioaufnahmen. “Wild Horses”, “Afterglow”, “Toxic Rain”, “The Brave Never Die” sind auf Spotify die beliebtesten Songs. Das Album wurde im Winter 2015/16 in Berlin sowie im finnischen Helsinki geschrieben und gemeinsam mit Producer Bernd Wendlandt (bekannt auch von der Zusammenarbeit mit Silbermond, oder Silly) in den Valicon Studios wie auch den Studios im Berliner Funkhaus Nalepastraße aufgenommen. Hier könnt ihr reinhören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Holt euch das Album >hier<

– Der Themenvorschlag wurde über die Aktion in unserem Kalender 2021 gewünscht von Petra Morath. Jeder Vorschlag bei der Mai-Aktion bekommt einen Platz hier auf der Website, sowie auf Facebook und in der Instagram Story. Viel Spaß euch beim Entdecken neuer Musik! –

Besucht The Dark Tenor im Netz:
Website
Facebook
Instagram

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.