“Tempo raus” – Im Interview mit Robert Redweik

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Foto: Michael de Boer

Bei Robert Redweik bewegt sich aktuell so einiges. Sein neues Album “Dein Vegas” ist ab dem 25.08. erhältlich, er hat bereits Videos zu zwei seiner neuen Songs veröffentlicht (“Goldfischglas” und “Tempo Raus”), und die Tour steht Ende des Jahres bevor. Im Interview hat er uns einige Einblicke zu seiner Musik, zu seinem Leben und zu seinem Musikerdasein geschenkt. Das Wichtigste könnt ihr hier im Interview nachlesen.

Jedes gute Interview sollte meiner Meinung nach mit einer Debatte über das Wetter beginnen.
Wo bist du gerade und wie ist das Wetter dort?

Robert Redweik: Ich bin gerade in München, wir haben einen plakativ bayrischen Himmel.
Gemischt sonnig und ganz ganz herrlich, weil es noch so etwas wie Sommer ist.

Foto @ R. Hartbrich

Muss ich eigentlich Dr. zu dir sagen? Du hast Chemie studiert und deinen Dr. Titel in BWL gemacht?
Robert Redweik: Ja das ist absolut korrekt und ich vergesse es oft selbst. Mir fällt es erst dann wieder auf, wenn ich mal nach langer Zeit wieder beim Arzt sitze und es heißt „Dr. Redweik bitte“. Dann erschrecke ich ganz kurz. Aber ja, ich habe einen Dr. Titel.

Und jetzt steht die Musik für dich an erster Stelle? War dir das schon immer klar?
Robert Redweik: Ich bin ein feinfühliger Mensch und es ist nicht einfach nur ein Spruch, aber Musik ist meine große Liebe, meine Seele und mein Herz, weil ich auch wirklich alles selber schreibe.
Sobald ich Musik mache, geht es mir gut. Ich habe also gar keine andere Wahl im Leben, als Musik zu machen.

3 Millionen Streams auf Spotify sind für einen frischen „Durchstarter“ wie dich wahnsinnig viel.
Zeigt dir das, dass du auf dem richtigen Weg bist, bzw. alles richtig machst mit deiner Musik?

Robert Redweik: Was heißt alles richtig mache, ich mache einfach das, worauf ich Bock habe. Ich habe mir meinen eigenen Album Titel „DEIN VEGAS“ auf die Fahne geschrieben und mir auch selbst erstmal keine Grenzen gesetzt. Ich hatte Bock mich auszutoben.
Ich bekomme auch ganz viele Nachrichten, in denen mir Leute ihre Geschichte schreiben. Die wohl krasseste Geschichte war von einer jungen Frau, die sehr depressiv war und sich das Leben nehmen wollte. Sie war schon auf der Autobahn, als sie im Radio “Chapeau” hörte. Da kam gerade die Zeile „Du bist ein schöner Grund zu leben“ und das hat sie in diesem Moment so gepackt, dass sie umgedreht ist und zurück zu ihrer Familie gefahren ist.
Das hat mich total geflasht.
Das alleine ist schon Grund genug dafür, dass ich mein Leben lang Musik gemacht habe.

Am 25.08 ist Releasetermin deines neuen Albums „DEIN VEGAS“

Möchtest du uns was über das Album DEIN VEGAS erzählen? Wie ist es entstanden und was erwartet die Fans und die, die es werden sollen?
Robert Redweik: Ich habe in Hamburg knapp ein Dreivierteljahr an den Songs gefeilt. Am Anfang hatten wir erst Akustikdemos und haben dann anschließend versucht, jedem Song seine eigene Farbe zu geben.
Wir hatten eben dieses Bild von „DEIN VEGAS“ schon im Kopf und für mich ist Vegas eine sehr bunte, schrille, artifizielle Stadt, die aus der Wüste gestampft wurde und die alle Extreme des Lebens in einem Ort zusammenfasst. Deshalb denke ich, ist das Album auch sehr vielfältig geworden. Es gibt musikalisch und auch thematisch eine wahnsinnig große Bandbreite in dieser „kleinen Stadt“.

Du gibst zum Releasetermin ein ganz besonderes Konzert. Auf was können wir uns freuen?
Robert Redweik: Genau, wir haben uns was ganz besonderes überlegt. Es wird am 26.08. ein Akustik Release Konzert geben, bei dem wir eine ganze Reihe an Songs von dem neuen Album spielen werden. Es wird in Hagen a.T.W. in einer Kirche stattfinden. Ich habe die Cellistin Nargiza Yusupova mit dabei. Und das Ganze wird durch den Kirchenflair natürlich etwas ganz Spezielles.

Foto @ R. Hartbrich

“Tempo Raus”, so heißt ein Song deines neuen Albums. Ich habe mir den Song ein paar Mal angehört und wenn du mich fragen würdest, was ich in dem Song so alles gehört habe – die Liste ist lang: orientalische Rhythmen, Rap-Parts, auch Reggae und Ska Einflüsse. Würdest du das auch so sehen?
Robert Redweik: Ich würde es durchaus unterschreiben, was du sagst. Ich finde es sehr interessant, denn jeder hört sich den Song ja mit einer anderen Stimmung an. Wir haben bei diesem Song versucht, eine hektische (durch Sprechgesang) Strophenbase aufzubauen, und du hast Recht, der Song ist hintenraus Reggae- SKAig angehaucht – das war sozusagen das musikalische Element der Entschleunigung, wenn man so will. Worum es in dem Song ja auch geht: Einfach mal das Tempo rauszunehmen.

“Tempo Raus” ist der Songtitel. Ist Robert Redweik ein eher chilliger Typ? Oder welche Botschaft steckt dahinter?
Robert Redweik: Viele Menschen sagen zu mir: „ Robert, du machst so einen ausgeglichenen, geerdeten und angekommenen Eindruck.“
Ich scheine also so etwas auszustrahlen.
Aber ich würde sagen, ich bin schon eher das Element Luft als Erde, ich bin eher beschleunigt als gechillt.

TEMPO RAUS ­ DIESE WELT WIRD SICH AUCH OHNE UNS MAL WEITERDREHEN.
Ist auf deiner Homepage www.robert-redweik.de ein groß geschriebener Satz, der ganz am Ende steht, und auch eine immer wiederkehrende Zeile in dem Song “Tempo Raus”. Mir persönlich ist der Satz direkt aufgefallen und auch im Gedächtnis geblieben ist. Soll das so sein?
Robert Redweik: Ja klar, das ist schon so eine Schlüsselzeile für die Single gewesen.
Das kann sich jeder von uns auf den Zettel schreiben, es auch zu genießen mit Menschen persönlichen Kontakt zu haben und nicht immer nur auf sein Handy zu schauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie sieht ein perfekter Tag eines Robert Redweik aus? Eher Frühstück im Bett oder im Studio produzieren?
Robert Redweik: Ich finde, dass sich das überhaupt nicht widerspricht.
Ich frühstücke meist gar nicht so richtig. Ich bin der, der am Abend lieber essen geht und das als Social Event nimmt. Das mache ich auch gerne, das genieße ich und davon bin ich auch echt Fan. Ein perfekter Tag ist, wenn ich was erschaffen habe – dass ich einen Song geschrieben oder ein Konzert gespielt habe, oder einfach nur Termine hatte. Den Abend dann aber auch gerne mit meiner Familie zu verbringen, das ist mir wichtig.

Im Herbst 2017 wird es für dich auf Tour gehen, einmal kreuz quer durch Deutschland und auch in die Schweiz. Freust du dich darauf?
Robert Redweik: Ich freue mich sehr drauf. Die erste eigene Tour.
Das ist genau der Grund, wieso man Musik dann auch macht, sich live auf der Bühne zu präsentieren. Leuten in die Augen zu sehen, die Gefühle und Momente dann auch zu teilen.

(Alle Termine findet ihr unten)

Foto @ R. Hartbrich

Wirst du begleitet? Gibt es einen Support?
Robert Redweik: Das wird momentan noch geplant. Es wird wahrscheinlich in den verschiedenen Orten unterschiedliche Supportacts geben.

Stell dir vor, du läufst durch eine riesengroße Stadt – Paris, Rom, Berlin, New York oder vielleicht Vegas.
Dort hängt ein Banner an einem Punkt, an dem ihn jeder sehen kann: 50 Meter lang und 10 Meter hoch. Auf diesem Banner steht etwas über Robert Redweik…
Wenn du es selber schreiben könntest, was wäre es?

Robert Redweik: DEIN VEGAS!

Ein Schlusswort:
Möchtest du was verkünden? Oder Möchtest du den Fans der Musikiathek noch etwas mitteilen?

Robert Redweik: Ich würde mich unheimlich freuen, wenn ich ganz viele Menschen auf meiner Tour treffe. Wenn wir gemeinsam ein „großes Fest“ feiern. Ich freue mich über jeden, der mich auf der Reise begleitet.

Interview Angelina Ouchani

Tourdates “DEIN VEGAS” Clubtour:
26.08.17 Hagen a.T.W. / Ehemalige Kirche
09.11.17 München / Backstage
10.11.17 Osnabrück / Lutherhaus
14.11.17 Frankfurt / Batschkapp
16.11.17 CH-Zürich / Amboss Rampe
23.11.17 Postdam / Lindenpark
24.11.17 Leer / JuZ
25.11.17 Hamburg / Kleiner Donner
29.12.17 Kaiserslautern / Cotton Club

Weitere Termine in Planung.

Tickets für die Clubtour “DEIN VEGAS” unter: https://www.adticket.de/Robert-Redweik.html

Besucht Robert Redweik im Web:
Webseite http://www.robert-redweik.de/
Facebook https://web.facebook.com/robertredweikofficial
Instagram https://www.instagram.com/robertredweik/
Youtube https://www.youtube.com/user/Redweik
Twitter: https://twitter.com/Robert_Redweik

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

1 Kommentar zu „“Tempo raus” – Im Interview mit Robert Redweik“

  1. Ein perfekter Tag ist, wenn ich was erschaffen habe, sei es einen Song geschrieben, ein Konzert gespielt oder Termine gehabt zu haben. Den Abend dann aber auch gerne mit meiner Familie zu verbringen, das ist mir wichtig.

    Der Satz macht so überhaupt keinen Sinn mehr. Früher stand geschrieben “wenn ich was geschafft habe”. Bitte mal alle Fehler im Text korrigieren. Wäre schade drum.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.