SNARESET – Punkrock für Herz und Hirn

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Foto ©Dominik Münsterkötter / jubelschuppen.de

„Ich bin mit dieser Band groß geworden.“ Diesen Satz hört man oft, wenn man sich mit Bekannten über seine musikalischen Helden austauscht. Bands mit denen man emotional gewachsen ist – sich in vielerlei Hinsicht wiederfindet.

Die vier Mitglieder von SNARESET sind in einer Band groß geworden. Schützenfest, Dorfdisko und Fußballverein links liegen zu lassen und mit seiner Band am Wochenende ständig Konzerte zu spielen und Songs zu schreiben heißt anders aufzuwachsen, anders geprägt werden und einen Kontrast zum Bekannten kennen zu lernen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hunderte Konzerte später – unter anderem als Toursupport für Ignite oder The Flatliners – hat sich aus einer Teenagerlaune über die Jahre eine Lebenseinstellung entwickelt, welche Christoph Overhoff, Michael Ries, Felix Overhoff und Florian Tertling auch heute noch maßgenblich beeinflusst, ihre Leben definiert und die Dinge oft aus einem anderen, mal kritischerem, mal positiverem, Blickwinkel betrachten lässt.

„With A Spark“ ist die Essenz aus dieser Entwicklung. Ein Album, das sich mit den Themen beschäftigt, die die Band seit ihrer Gründung im Jahr 2007 begleiten. Punkrock als immer-glühender metaphorischer Funke. Bereit, immer wieder aufs neue musikalische Feuer aus Leidenschaft, kritischem Hinterfragen und positivem Denken zu entfachen. Dabei bringt die Band musikalisch das auf den Punkt, was selbstständigen und eingängigen Punkrock im Jahr 2019 ausmacht: Musik, die ohne zu zögern eingängige Melodien auf den Punkt bringt und die innovative Weiterentwicklung der eigenen musikalischen Inspirationen darstellt.

Mit einer Spielzeit von knapp einer halben Stunde verbinden SNARESET in zehn Songs persönliches Empfinden mit sozialpolitischem Bewusstsein und einer Prise Selbstironie.

Durch Songs wie dem Opener „Waving Middlefingers“, der Singleauskopplung „People I Miss“ und dem Song „The Fire Still Burns“ gibt Sänger Christoph dem Album einen persönlichen Rahmen, indem er sich mit alltäglichen Verlustängsten und den Konsequenzen des Bandlebens beschäftigt, ohne dabei aber zu vergessen, positive und lehrreiche Erkenntnisse aus dem Erlebten zu ziehen. So ist „Happy“ das Ergebnis der Feststellung, dass man kein Großverdiener sein muss, um alles zu haben, was einen glücklich macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Band verkörpert mit Songs wie „Stop It“ oder „No Spark, No Fire“ eine kritische, sozialpolitische Haltung, die sich auch über das Album hinaus im Engagement für zahlreiche Hilfsprojekte wie beispielsweise “Jugend Rettet” oder “Seebrücke” wiederfindet.

SNARESET wachsen mit ihrem neuen Album. Gleichzeitig stellen sie sich aber auch die Frage, ob „Erwachsen sein“ per Definition das ist, was sie wollen.

Aufgenommen im Bochumer Kaputtmacher Studio, produziert von Jochen Stummbillig, gemischt von Bastian Hartmann und gemastert von Philipp Welsing – die Band vertraut mit dem neuen Werk professionellen Partnern, mit denen sie auch schon vorherige Produktionen und Projekte gemeinsam erarbeitet hat.

„With A Spark“ ist als Vinyl, als CD und auf allen Streamingplattformen am 05.04.2019 über Uncle M Music erschienen.

Musik, Videos, Merchandise und mehr findet man unter https://linktr.ee/snareset.

Weitere Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=EYS92zZ9yh8 | https://www.youtube.com/watch?v=s6YKLhWN1r0&t=184s | https://www.youtube.com/watch?v=Ns8Ufn8qryc

Besucht Snareset im Netz:
Website: www.snareset.de
Facebook: www.facebook.com/snareset
Instagram: https://www.instagram.com/snareset/
Youtube: https://www.youtube.com/user/snareset

Wir sagen: “Stell dich, deine News und deine Musik der Musikiathek Community vor!”. Dieser Beitrag wurde im Rahmen unserer Corona-Aktion von den Künstlern/Bands selbst eingereicht. Du bist ebenfalls Künstler / in einer Band und möchtest hier kostenlos veröffentlicht werden? Das geht im Mitgliederbereich von Music-Basecamp.

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.