Sinkende Reichweite bei Facebook: Mit diesen 3 Tipps erweckst du deine Fanpage wieder zum Leben

Mehr zu Bands

Ihr habt gerade erst eure Band gegründet oder euch gibt es schon länger? Beide Seiten betrifft das Reichweiten-Problem bei Facebook. Die Reichweite und die Interaktionen sinken immer weiter.

In den vergangenen Jahren wurden immer mehr Fanpages gegründet und immer mehr Menschen haben sich ein Profil erstellt. Deine Seiten, die du geliked hast, sowie die Menschen mit denen du befreundet bist, schicken täglich unzählige Beiträge in den Newsfeed. Es wäre zeitlich gar nicht möglich, all diese geposteten Beiträge zu sehen. Aus diesem Grund hat Facebook einen Algorithmus entwickelt, der stetig ausgebaut und verändert wird. Er entscheidet, welche Posts den Nutzern angezeigt werden.

reichweite - Sinkende Reichweite bei Facebook: Mit diesen 3 Tipps erweckst du deine Fanpage wieder zum LebenDer Facebook Algorithmus richtet sich unter anderem danach, wie relevant ein Beitrag für einen bestimmten User ist. Diese Relevanz liest er von der Interaktionsrate ab. Reagieren wenige Menschen auf den Beitrag, wird er auch nur wenigen angezeigt. Reagieren viele Menschen mit deinem Beitrag, wird er vielen angezeigt. Zu Reaktionen zählen Likes, Shares, Kommentare, Link-Klicks oder Fotoaufrufe.

Es gibt ein paar kleine Tricks, wie du die organische Reichweite eurer Posts steigern kannst und mit deiner Band mehr Fans erreichst:

1. Poste guten Content
Guter Content ist Voraussetzung für eine höhere Reichweite. Dabei ist “gut” in allen Richtungen hin zu verstehen.
Zum einen sollte euer Posting einem bestimmten Qualitätsstandard entsprechen. Dazu gehört beispielsweise, dass ihr Rechtschreibfehler vermeidet und euch um einen flüssigen Text bemüht.
Zum anderen ist guter Content auch in jedem Falle das, was eure Zielgruppe als gut empfindet. Finden eure Fans Backstageeinblicke interessant und reagieren viel mit diesen Beiträgen, ist dies ein Indiz für euch, was eure Zielgruppe sehen möchte.

postet guten content auf facebook - Sinkende Reichweite bei Facebook: Mit diesen 3 Tipps erweckst du deine Fanpage wieder zum Leben

2. Nutze verschiedene Medien
Eine Zeit lang wurden unzählige Bilderposts veröffentlicht, da diese mehr Interaktionen erreicht haben als ein Link-Post oder ein Text. Was viele aber nicht beachtet haben: selbst Link-Klicks bezieht Facebook in seinem Algorithmus mit ein. In erster Linie ist es dann logisch, dass wenn viele Menschen auf einen Link klicken und auf einer Website landen, weniger geliked/kommentiert wird.
Teste für eure Bandpage mehrfach die verschiedenen Medien um zu sehen, welche bei euren Fans am besten ankommen.

Text: Erstellt eure Texte und achtet dabei darauf, dass am Anfang direkt etwas interessantes kommt. Irgendetwas, was eure Fans zum weiterlesen animiert. Ihr könnt in eurem Facebooktext beispielsweise mit einer Art “Überschrift” beginnen, die den Inhalt des Posts kurz und auf eine interessante Art zusammenfasst und eure Fans neugierig macht.

Bild Jeder Bilderpost hat direkt den Vorteil, durch das Bild Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Bilder sind in der Regel schneller und einfacher erstellt, als Videos und sind somit eine effizientere Art, die Reichweite bei Facebook zu steigern.

nutzt verschiedene medien auf facebook - Sinkende Reichweite bei Facebook: Mit diesen 3 Tipps erweckst du deine Fanpage wieder zum LebenVideo Videos werden aktuell von Facebook gepusht. Sie erhalten von Haus aus eine höhere Reichweite. Das Video wird automatisch beim Durchscrollen des News-Feeds abgespielt. Hier solltet ihr es also in den ersten Sekunden bereits schaffen, die Aufmerksamkeit eurer Fans zu bekommen.

Link Bei einem Link Post steht euer Link, den ihr in das Textfeld bei Facebook eingebt, im Fokus. Facebook zieht sich aus den Metadaten des Links die nötigen Informationen (Bild, Überschrift und Teasertext) und veröffentlicht diese mit dem Post.

3. Ladet eure Fans zur Interaktion ein
interagiert mit euren fans - Sinkende Reichweite bei Facebook: Mit diesen 3 Tipps erweckst du deine Fanpage wieder zum LebenDas ist mit einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Wenn ihr schon ein paar Fans gesammelt habt, stellt in euren Postings doch einfach mal eine Frage an eure Community. Versucht die Fragen nicht zu allgemein zu halten, sondern schränkt die Antworten ein. Fragen wie “Was macht ihr am Wochenende?” lassen eure Fans zu lange überlegen und letztendlich scrollen sie dann weiter. Gebt ihnen stattdessen zwei Möglichkeiten “Lasst ihr es dieses Mal ruhig angehen oder besucht ihr ein Konzert?”. Ihr lenkt dadurch eure Fans und lasst trotzdem noch freie Antworten zu.

Im besten Fall bringt ihr eure Community dazu, sich miteinander zu unterhalten. Es können die tollsten Unterhaltungen entstehen, noch dazu habt ihr eure Fans miteinander vernetzt.
Habt ihr dann die ersten Kommentare unter eurem Post, kommentiert zurück! Unterhaltet euch so mit euren Fans und zeigt ehrliches Interesse an ihnen. Die Community ist das Wichtigste, was ihr habt! Sie gehen auf eure Konzerte, kaufen sich eure CDs, unterstützen euch bei Votings etc.

Wenn ihr auf diese drei Dinge achtet, werdet ihr merken, dass die Reichweite eurer Postings wieder nach oben geht. Sicher wird es auch wieder schlechte Zeiten geben, in denen man nur einen kleinen Bruchteil seiner Fans erreicht. Bleibt dran und nutzt die Möglichkeit, durch Facebook sichtbar zu bleiben / werden.

musikiathek 2 1024x683 - Sinkende Reichweite bei Facebook: Mit diesen 3 Tipps erweckst du deine Fanpage wieder zum Leben

Mehr zu Bands
0 Comments

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2020 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?