Selig: neues Video zu “Nimm mich so wie du bist” + die Tourstart

Die Vorgeschichte von „Kashmir Karma” begann 2014: Damals erschien das Greatest Hits Album „Die Besten” und die Band trennte sich im gegenseitigen Einvernehmen von dem langjährigen Keyboarder Malte Neumann. Selig waren jetzt also zu viert. Bald darauf entschieden sie sich, einige Tage gemeinsam in ein Haus nach Schweden zu fahren, um dort ein paar Demos zu machen. Doch gleich am ersten Tag wurde klar: Nichts da Demos, die Vorproduktion ist die eigentliche Produktion.

Die Musiker hatten einen Spaziergang auf einen Berg hinter dem Haus gemacht und ihre Eindrücke danach in dem spontan geschriebenen Song „Wintertag” verarbeitet. Und so wollten sie nun weiterarbeiten: Roh, unbehauen, eins zu eins im Wohnzimmer. Über ein Jahr verteilt haben Selig insgesamt 50 Tage in Schweden verbracht. Sie haben gelacht, Musik gemacht, bis in die Nacht diskutiert, gemeinsam gekocht und die Natur erkundet. Parallel entstand „Kashmir Karma” aus unzähligen Ad-hoc-Situationen.

Pressestimmen zu “Kashmir Karma”:
„(…) macht Kashmir Karma zum besten Selig-Album dieses Jahrtausends. Endlich.” (Rolling Stone 11/17)
„Hier sind sie auf der Höhe ihres Schaffens.” (Musikexpress 12/17)
„Musikalisch ist es Seligs härteste und kernigste Platte, perfekt passend zu einer Zeit, in der das Vinyl wieder zum Medium der Wahl geworden ist. (Der Gitarrensound erinnert mehr als einmal an Kyuss und andere Größen des Wüstenrock zu seiner Hochzeit vor 20 Jahren.)” (Intro 11/17)
„Mit «Kashmir Karma» treten Selig in ihre dritte Karrierephase ein. Die Band liefert eine der besten Platten ihrer Laufbahn ab.” (Musikwoche, 27.10.2017)
„Vor allem aber hört man auf dem Album eine Band, die nicht nur ihre Freundschaft wiedergefunden, sondern auch eine neue Spielfreude entdeckt hat.” (Kulturnews 11/17)
“Mit „Kashmir Karma” ist den Männern um Sänger Jan Plewka ein Bravourstück gelungen.” (Die Welt 11/17)

Am 10. November startet dann die große Deutschlandtour:
10.11.17 – M.A.U Club (Rostock)
11.11.17 – Max Nachttheater (Kiel)
12.11.17 – Große Freiheit 36 (Hamburg)
15.11.17 – Zeche Carl (Essen) –> ausverkauft
16.11.17 – Batschkapp (Frankfurt am Main)
17.11.17 – Live Music Hall (Köln)
19.11.17 – LKA-Longhorn (Stuttgart)
20.11.17 – Hirsch (Nürnberg)
23.11.17 – Muffathalle (München)
24.11.17 – Haus Auensee (Leipzig)
25.11.17 – Altes Theater am Jerichower Platz (Magdeburg)
26.11.17 – Huxleys Neue Welt (Berlin)
28.11.17 – Capitol (Hannover)
29.11.17 – Modernes (Bremen)
01.12.17 – Jazzhaus (Freiburg)
02.12.17 – Kammgarn (Kaiserslautern)
03.12.17 – Skaters Palace (Münster)

Quelle: verstaerker.com

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2017 Musikiathek - Sebastian Hitzel, David Hennen GbR

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Top
Informiert mich, wenn das Produkt wieder erhältlich ist We will inform you when the product arrives in stock. Just leave your valid email address below.
Email We won't share your address with anybody else.
or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account