Wieso Ed Sheeran der Karriere von Sara Kays einst den entscheidenden Schubser gab

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Sara Kays nannte ihre jüngste EP „Camera Shy“ und laut ihrer eigenen Aussage ist sie genau das: kamerascheu. Wieso schlägt ein Mensch dann trotzdem den Weg ins Rampenlicht ein und das obendrein mit derartig persönlichen Songs wie Sara Kays? Ein Blick auf ihre aktuelle Erfolgs-Single „Remember That Night“ liefert eine Antwort: der Song handelt davon, wie schwer es ist, eine Ex-Beziehung hinter sich zu lassen – Songwriting als Therapie. Und der Schritt ins Scheinwerferlicht, weil Sara zunehmend merkte, dass sie mit ihren Gefühlen nicht allein ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die 21-jährige, in Nashville lebende Sängerin und Songwriterin wurde bekannt durch ihre TikTok-Videos, in denen sie ihre eigenen Kompositionen teil, meist mit einer Ukulele in der Hand. Nach nur zwei Jahren zählt ihr Profil über 1,5 Mio. Follower und 28 Mio. Likes. Was lange nur ein stiller Traum war, wird plötzlich real: der Beruf der Musikerin. „Ich wollte schon immer Musik machen, seit ich ziemlich jung war – ich hatte nie wirklich einen anderen Berufswunsch“, berichtet Sara, die im Alter von 12 Jahren ihre erste Gitarre geschenkt bekam und danach auch mit dem Schreiben von Songs begann.

Den entscheidenden Ausschlag gab ein gewisser Ed Sheeran: „Ich erinnere mich daran, dass ich Videos von Ed Sheeran gesehen habe, wie er zu Beginn seiner Karriere als Straßenmusiker unterwegs war“, berichtet sie. „Das hat mich dazu inspiriert, das Gleiche zu tun, als ich noch ziemlich jung war“. Und tatsächlich spielte Sara während ihrer Highschool-Zeit oft mehrmals wöchentlich für zwei bis drei Stunden in lokalen Restaurants. Diese Zeiten sind heute längst vorbei: Music Business Worldwide griff sie im vergangenen Frühjahr als eine der fünf „hottest independent artists in the world” auf, Idolator bezeichnete sie als „breakout star” und Alternative Press als eine ihrer „50 New Artists You Need To Hear In November”.

Sara Kays vereint in ihren Songs das Handgemachte einer Singer-Songwriterin mit der Eingängigkeit von Pop und starkem Storytelling, dafür ist ihre aktuelle Single „Remember That Night“ das beste Beispiel. „Ich begann mit dem Schreiben von ‚Remember That Night’, nachdem ich eines Nachts eine SMS von jemandem bekam, mit dem ich ein paar Monate zuvor eine Trennung durchgemacht hatte“, enthüllt Sara. „Er fragte mich einfach nur, ob ich mich an etwas erinnere, was wir vor einer Weile gemacht haben. Von ihm zu hören, brachte eine Menge Erinnerungen zurück. Es fühlte sich fast so an, als müsste ich nun noch einmal über ihn hinwegkommen!“

Vor solchen Momenten sind wir im Leben nicht gefeit, und es zeichnet Sara Kays aus, dass sie ihnen unerschrocken entgegentritt: „Damit eine Nacht erinnerungswürdig ist, muss etwas Neues oder Ereignisreiches passieren – es könnte etwas Aufregendes, Verrücktes, Beängstigendes sein… was auch immer!“ Man muss sich nur trauen, die Kamerascheue abzulegen und ins Leben zu treten.
-Warner Music-

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.