Photokina – so war’s 2018

Photokina - so war's 2018

Photokina, Archivfoto

Die Leitmesse des Imaging glänzte mit vielen Neuheiten und inspirierender Atmosphäre

Schon im Vorfeld der photokina 2018 war die Aufregung deutlich spürbar. Die anstehenden Veränderungen der Veranstaltung bewegten Branche und Besucher, ebenso wie die Vorfreude auf eine Vielzahl von heiß erwarteten Produktneuheiten, darunter die Vorstellung neuer spiegelloser Voll- und Mittelformatkameras, eine große Bandbreite mobiler Anwendungen und der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) im gesamten Bilderstellungsprozess. In Verbindung mit einem herausragenden Workshop- und Eventprogramm auf allen Stages bestätigte die photokina einmal mehr ihren Status als Branchenleitmesse. 180.000 Besucher sorgten für eine energiegeladene Stimmung, viel Betrieb und gute Geschäfte an Ausstellerständen, Bühnen und Sonderflächen.

Die Neuausrichtung der photokina in aller Konsequenz bringt viele Veränderungen und Herausforderungen für Organisatoren, Aussteller und Besucher mit sich: Vier statt sechs Tage, zukünftig ein neuer Termin im Mai, ein jährlicher Turnus, eine neue Hallenbelegung, vor allem aber neue Themenbereiche und eine stärkere Erlebnisorientierung. Ziel ist es, zukünftig mit neuen Aussteller- und Besucherzielgruppen das nahezu unendliche Potential von Imaging-Technologien zu heben und die photokina somit in eine neue Ära zu führen.

Photokina - so war's 2018

Photokina, Archivfoto

Erste Resultate waren bei der photokina 2018 deutlich spürbar: Selten wurden in den Kernsegmenten ebenso wie im Bereich Mobile, Motion und Software so viele Neuerungen gezeigt, die dem Business für die nächsten Monate wichtige Impulse geben. Eventhighlights wie der Olympus Perspective Playground zeigen, dass die Verbindung von Erlebnis und Produktpräsentation insbesondere in der jüngeren Zielgruppe sehr gut angenommen wird. Damit wurde die angestrebte Balance zwischen Innovation und Inspiration, zwischen Business und Event optimal erreicht.

Positive Signale für die Zukunft: „Das Feedback von Ausstellern und Besuchern ist durchweg positiv. An den Ständen freut man sich sowohl über die Frequenz wie auch die Qualität der Besucher. Die Besucher wiederum schätzen sehr, was sie hier erleben. Das bestätigt, dass wir mit der begonnenen Neuausrichtung absolut auf Kurs sind“, bestätigt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, den positiven Gesamteindruck. „Einige Unternehmen haben bereits signalisiert, dass sie basierend auf dem Erlebnis in diesem Jahr in 2019 vergrößern, wiederkehren oder zum ersten Mal ausstellen möchten. Das betrifft insbesondere den Bereich Broadcast und Cine, in dem wir 2019 besonders viel Wachstum erwarten.“

Photokina - so war's 2018

Photokina, Archivfoto

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2018 Musikiathek - Sebastian Hitzel, David Hennen GbR

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?