Open Parachine – Red Ashes on Tibet neues Musikvideo

Open Parachine wird zusammengehalten von der Liebe zum Experiment. Von der Idee, dass Musik eine Möglichkeit ist, in sich selbst noch unbetretene Erde zu erschließen. Mit Vorbildern wie Sigur Rós, Thrice, Agent Fresco und The Hirsch Effekt begibt sich die Band dabei auf die Suche nach dem richtigen Song, dem richtigen Sound, der richtigen Harmonie, für das eigentliche Gefühl.

Melancholie, Härte, kein Zentimeter Luft zwischen Emotion und Ohr! Nur so lässt sich der Sound der EP „Did You See The Hunter“ beschreiben. Damit dehnen sich Open Parachine aus Mainz zwischen Post-Rock und Progressive und versprechen ein einmaliges Hörerlebnis. Durchdringender Gesang und vielschichtige Songs schicken den Hörer gedanklich auf die Reise durch das Konzept ihres Tonträger-Debüts „Did You See The Hunter“: Die Jagd!

Aufgenommen wurden die sieben Tracks in dem renommierten Energiekreis-Zuckerhut Studio in Bonn. Unter der Leitung von David Trapp (Lake Cisco, The Hirsch Effekt) entstand ein kompromissloses Erstlingswerk, das von Kreativität und genialem Sound nur so strotzt.  Der Gesang wurde in den Ambivalenz Studios (Haftbefehl, Vega, Celo & Abdi, uvm.) in Frankfurt aufgenommen.
Nach ihrer Single „Diogenes“ und dem dazugehörigen Musikvideo, kommt nun die zweite Videoauskopplung zu „Red Ashes on Tibet“. Die Band hat sich mit einem Filmteam für ein unvergleichbar größeres Projekt zusammengetan: Für das Video zu ihrem Song „Red Ashes on Tibet“ wurde mit einem genialen Konzept und einem professionellen Ensemble von Schauspielern ein Musikvideo geschaffen, das seine Protagonisten durch eine groteske, traumartige Nacht verfolgt.

Quelle: FBP Music

0 Comments

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2020 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?