Neuauflage der Plattenspieler: Vinyl ist immernoch beliebt bei Bands und DJs

Für echt Liebhaber der Musik war die schwarze Platte nie tot. Derzeit feiert sie auch auf dem Mainstreammarkt zusammen mit dem Plattenspieler ein fulminantes Comeback und erfreut sich steigender Beliebtheit. Ein kompletter Industriezweig lodert derzeit wieder auf. Vor einigen Jahren dachte man noch, dass digitale Laufwerke die Turntables im DJing ablösen würden. Doch das Gegenteil war der Fall. Echte Profis nutzten weiterhin den DJ-Plattenspieler und legten mit klassischem Vinyl auf.

pixabay plattenspieler - Neuauflage der Plattenspieler: Vinyl ist immernoch beliebt bei Bands und DJs

Derzeit finden Kisten voller Schallplatten den Weg aus den Kellern zurück in die Wohnzimmer. Die Industrie hat den Trend längst erkannt und produziert wieder vermehrt Platten aus dem “schwarzen Gold”.

Viele neue Modelle von Plattenspielern erobern derzeit den Markt. Die modernen Geräte sind aus stabilen und hochwertigen Bauteilen, technisch erstklassig ausgerüstet und können selbst bei Einstiegsmodellen akustisch überzeugen.

Plattenspieler für Profis verfügen dabei noch über diverse spezielle Funktionen wie Antiskating, Magnet- und Tonabnehmer oder gewichtsbalancierte Tonarme. Die Technik ist hier mittlerweile weit fortgeschritten. Informationen zu den verschiedenen Plattenspielern findet man zum Beispiel auf computerdigital.de

Wer sich auf der Suche nach einem guten Plattenspieler begibt, dem fallen schnell die zwei verschiedenen Antriebsarten auf. Es gibt den Riemenantrieb und den Direktantrieb. Doch welcher ist besser?

Über diese Frage diskutiert man bereits seit den 50´er Jahren. Man kann aber festhalten, dass beide Modelle Vor- und Nachteile haben. Es kommt darauf an, wie man den Plattenspieler einsetzen möchte.

Bei einem riemengetriebenen Plattenspieler wird der Plattenteller über einem mit dem Motor verbundenen Riemen angetrieben. Hierdurch werden Störungen reduziert was zu einer klareren und saubereren Klangqualität beiträgt.

In Konkurrenz dazu steht der direktgetriebene Plattenspieler. Hier wird der Teller direkt durch einen darunter befindlichen Motor angetrieben. Die Geschwindigkeit wird sofort ohne Verzögerungen erreicht, und der Teller ist bei ausgeschaltetem Motor frei beweglich. DJs bevorzugen daher eher diese Art der Plattenspieler.

Der Markt bietet inzwischen eine große Auswahl an unterschiedlichen Geräten an. Wer sich nicht selbst mit allen technischen Finessen auseinandersetzen möchte, kann sich zum Beispiel bei Computerdigital einen Überblick über die derzeit besten Plattenspieler der neusten Generation verschaffen.

pixabay plattenspieler 2 - Neuauflage der Plattenspieler: Vinyl ist immernoch beliebt bei Bands und DJs

0 Comments

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2020 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?