MALU – mehr als ein Albumtitel: Was das Wort für Tom Thaler & Basil wirklich bedeutet

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit dem 15.09. ist es endlich veröffentlicht: „Malu“, das Debütalbum von Tom Thaler & Basil. Nach einer durchzechten Record Release Partynacht in Berlin und einem leicht verkaterten VÖ-Tag, zeigen sich Hip Hopper Tom und Produzent Basil noch immer sichtlich stolz über ihr Erstlingswerk: „Konzentriert haben wir ca. 1 Jahr im Studio verbracht. Erste Text- und Beatfragmente sind aber auch schon etwas älter. Es war eine lange Reise und wir sind mächtig stolz das Baby jetzt in die Welt entlassen zu haben“.

Was direkt ins Auge fällt ist der doch recht ungewöhnliche Albumtitel. Tom dazu: „MALU ist die Abkürzung bzw. Zusammensetzung von Mannheim / Ludwigshafen. Das ist die einfache Beschreibung. Im indonesischen Raum steht der Begriff MALU für so etwas wie Demut. Wir übertragen das in unsere Welt und sehen es als die Fähigkeit mit der eigenen Rolle zufrieden zu sein und sich nicht immer so aufspielen zu müssen.“ Im Endeffekt ist Malu also nicht einfach nur ein Albumtitel, sondern eine Lebenseinstellung. Musikalische Ziele verfolgen die in Berlin lebenden Musiker natürlich auch: „Für uns ist es wichtig uns selbst immer zu fordern und weiter zu entwickeln. Wenn das im Endeffekt dann ein paar Leuten gefällt, ist das natürlich spitze.“

Toms derzeitiger Lieblingssong auf „Malu“ ist „Don Quijote“, weil der so schön verschoben ist, wie er selbst sagt. Basil hingegen feiert „Lotus Flair“, weil der live ziemlich gut ballert. Beim Thema live gibt es richtig gute News zu vermelden, denn bereits am 27.09. startet die erste Headliner-Tour von Tom Thaler & Basil.

Tom Thaler & Basil auf “Kurz vor Cool”-Tour:
27.09. Potsdam, Waschhaus
28.09. Magdeburg, Festung Mark
29.09. Frankfurt, Nachtleben
30.09. Jena, Café Wagner
01.10. Hannover, Lux
02.10. Essen, Weststadthalle
03.10. Bremen, Tower
04.10. Hamburg, Prinzenbar
05.10. Köln, Yuca
06.10. Stuttgart, Schräglage
07.10. München, Backstage (Club)
08.10. Dresden, Bärenzwinger

Quelle: Warner Music

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.