Live/Fotos: Arch Enemy (Supp.: Jinjer, Tribulation, Wintersun) – Turbinenhalle Oberhausen – 26.01.2017

Arch Enemy - Turbinenhalle Oberhausen - 26. Januar 2018 - 70Musikiathek midRes

Arch Enemy. Foto: Keke Dombrowski

Das Jahr 2018 startet mit einem Knall. Arch Enemy sind mit neuem Album auf Tour. Am 26.01.2018 machen sie halt in NRW, genauer gesagt in der Turbinenhalle in Oberhausen. Die Zeichen stehen gut, ausverkauft! In freudiger Erwartung, einen Abend mit 3600 Metalheads und einem traumhaften Lineup zu verbringen, starte ich am Freitag in den Feierabend und ab nach Oberhausen. Jinjer, Tribulation, Wintersun und Arch Enemy versprechen einen gemischten Abend und mit Jinjer und Arch Enemy stehen 2 der großartigsten Frontfrauen der Szene auf der Bühne.

Den Start machen Jinjer und wie erwartet ist die Halle schon gut voll. Die ukrainische Band um Frontfrau Tatiana Shmailyuk macht direkt klar, was Sache ist. Stimmgewaltiger Metal zwischen Djent und Metalcore mit cleanen Vocals aber auch Growls und Shouts. Was will man mehr.

Deutlich ruhiger geht es bei Tribulation zu. Death Metal aus Schweden, woher auch sonst. Den an Horrorliteratur angelehnten Lyrics entsprechend ist die Band geschminkt. Sound und Auftritt sind stimmig und die 45 Minuten Setzeit vergehen wie im Flug.

 

Wintersun - Turbinenhalle Oberhausen - 26. Januar 2018 - 15Musikiathek midRes

Wintersun. Foto: Keke Dombrowski

Wintersun bleiben dem Death Metal treu, laden aber noch eine Schippe Melodie drauf. Eine volle Stunde Power, harte Riffs und schnelle Melodien. Die Finnen kommen etwas epischer daher. Gesamt eine gute Show, die gerne noch etwas aufwändiger in Szene gesetzt hätte sein können.

30 Minuten Umbau. Die Bühne jetzt deutlich größer, die Halle voll. 3600 Metalheads warten auf Arch Enemy.

Nach einem kurzen Intro gibt es kein Halten mehr. Mit „The World Is Yours“ als Opener bringen Arch Enemy eine Energie auf die Bühne, wie es nur wenige schaffen. Frontfrau Alissa White-Gluz hat als Nachfolge von Angela Gossow 2014 viel Kritik und Zweifel gegen sich gehabt. Doch auch heute beweist sie wieder, dass sie nicht nur ein Erbe angetreten hat, sondern die Entwicklung von Arch Enemy positiv beeinflusst hat. Die Band ist mit dem 2. gemeinsamen Album „Will To Power“ zusammengewachsen. In puncto Bühnenpräsenz können ihr wenige das Wasser reichen. Sex Appeal, Clean Vocals und Growls in Personalunion. Eine der stärksten Frauen in der Metalszene. Das Set ist abwechslungsreich, alte und neue Songs werden vom Publikum gefeiert und die 90 Minuten sind viel zu schnell um. Die Hoffnung auf einige Festivalauftritte dieses Jahr bleibt. Eine klare Empfehlung!

Fotos: KTD Photography
Alle Fotos unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung / kein Upload der Fotos ohne vorherige Nachfrage und anschließender Genehmigung!
Zum Kontaktformular (für Bands und redaktionelle Verwendung)

0 Comments

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2019 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?