Live: Eisbrecher (Support: Unzucht) – Columbiahalle Berlin – 08.10.2017

Eisbrecher Berlin 8.10.2017-34

Es wurde stürmisch in Berlin. Zum wiederholten Male in den letzten Tagen. Doch diesmal war nicht der Wettergott Schuld, sondern Eisbrecher. Die Band um Sänger Alexander Wesselsky ist aktuell auf STURMFAHRT TOUR und enterte am vergangenen Sonntag die Columbiahalle in Berlin.

Ebenfalls an Bord des Eisbrechers waren die Jungs von Unzucht, die pünktlich um 20.00 Uhr die Bühne betraten. Mit Songs wie „Der dunkle Stein”, „Lava”, „Unzucht” und „Neuntöter” heizten sie der Menge ordentlich ein und präsentierten eine gelungene Mischung ihres bisherigen Schaffens. Dass sie jedoch durchaus auch leise Töne anschlagen und dem Publikum Gänsehaut bereiten können, bewies die Band mit ihrem ergreifenden Song „Nur die Ewigkeit”. Doch viel Zeit zum Verschnaufen blieb nicht, denn stimmungsvoll rundeten Unzucht ihren Auftritt mit „Ein Wort fliegt wie ein Stein” und „Engel der Vernichtung” ab.

Nach dreißig minütiger Umbauphase betraten Eisbrecher die Bühne, ließen die Leinen zur „Sturmfahrt” los. Mit „Willkommen im Nichts” begrüßten sie die Berliner in der dicht gefüllten Columbiahalle. Die Band und ihr textsicheres Publikum rockten das Venue mit Hits wie „Fehler machen Leute”, „Eisbär”, „Amok”, „Prototyp”, „Die Engel”, „Himmel, Arsch und Zwirn” und „Wo geht der Teufel hin”. Eines der absoluten Highlights war der Song „Eiszeit”, bei dem die fünf Rocker in dicke Mäntel gehüllt – Sänger Alex gar mit Eispickeln in der Hand – auf der Bühne standen und eine Menge Schnee und kühles Licht eine perfekte Atmosphäre schafften.

Es folgten „1000 Narben”, „Was ist hier los” und „This is deutsch” – eingeleitet durch ein kurzes und witzig präsentiertes Mundharmonika-Intro von Sänger Alex. Anschließend verließen Eisbrecher die Bühne, kehrten jedoch für eine Zugabe zurück, welche nebst „Verrückt” und dem fulminanten „Drums gegen Maschine” auch eine kleine Überraschung für eine Bekannte von Gitarrist Pix enthielt, der Publikum und Band ein Geburtstags-Ständchen sangen. Den krönenden Abschluss der circa zweistündigen Show bildeten „Miststück” und „In einem Boot”. Abschließend warf jedes Bandmitglied einen Plüsch-Eisbären in die Menge und verabschiedete sich unter tosendem Applaus.

Bericht/Fotos: Charlene Deppe
Alle Fotos unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung / kein Upload der Fotos ohne vorherige Nachfrage und anschließender Genehmigung!

Eisbrecher – Sturmfahrt Tour 2017 – 8.10.2017 Berlin, Columbia Halle
(Support: Unzucht)
Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Setlisten-Quelle: setlist.fm
Setlist Unzucht:
Der dunkle See
Widerstand
Lava
Unzucht
Deine Zeit läuft ab
Neuntöter
Nur die Ewigkeit
Ein Wort fliegt wie ein Stein
Engel der Vernichtung

Setlist Eisbrecher:
Intro
Sturmfahrt
Willkommen im Nicht
Das Gesetz
Automat
Fehler machen Leute
Eisbär
Amok
Die Engel
Prototyp
Himmel, Arsch und Zwirn
Wo geht der Teufel hin
Eiszeit
1000 Narben
Was ist hier los
This is deutsch
Verrückt
Drums gegen Maschine
Miststück
In einem Boot

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2017 Musikiathek - Sebastian Hitzel, David Hennen GbR

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Top
Informiert mich, wenn das Produkt wieder erhältlich ist We will inform you when the product arrives in stock. Just leave your valid email address below.
Email We won't share your address with anybody else.
or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account