Live: Antiheld (Support: Jini Meyer) – FZW Dortmund – 25.11.2017

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Zeit für Straßenköterpop! Antiheld sind aktuell live auf Tour und spielten am Samstag, den 25.11.2017, im Dortmunder FZW. Support war an diesem Abend Jini Meyer (ehem. Luxuslärm), die vom Publikum herzlich begrüßt wurde. Gemeinsam mit Antiheld Sänger Luca an der Gitarre performte sie unter anderem “Weil ich ein Mädchen bin”, “1000 Kilometer bis zum Meer” und “Lemon Tree” und kurbelte die Stimmung im FZW dadurch bereits ordentlich an. Beide Stimmen passten gut zueinander. Nicht nur auf der Bühne war eine Menge Spaß angesagt.

Nach einer kurzen Umbaupause haben Antiheld die Bühne betreten. Antiheld blicken aktuell auf ein erfolgreiches Jahr zurück: sie freuten sich über einen Plattenvertrag, veröffentlichten unter dem Titel “Keine Legenden” ihr Debütalbum und sind nun auf der ersten eigenen Headliner-Tour unterwegs. Dabei ist es kein Wunder, dass die fünf Jungs gerade durchstarten. Sie kommen aus Stuttgart und begeistern ihre Fans mit deutschsprachiger Popmusik, rau, ehrlich und… mit Quetschkommode!

Dabei treffen die Texte von Songwriter Luca beim Publikum direkt ins Herz. Luca sticht außerdem mit seiner markanten Stimme heraus, die vor allem in den tiefen Tönen unter die Haut geht. Nicht fehlen durften auf der Setlist Songs wie “Wenn die Welt Brennt”, “Keine Legenden” oder “Berlin am Meer”, die erste Single aus dem aktuellen Album. Die Fans zeigten sich bereits textsicher und hatten sichtlich Spaß. Kein Bein blieb an diesem Abend still.

Live erleben könnt ihr Antiheld auf den letzten beiden Terminen ihrer Tour: zum einen am 08.12. in Frankfurt / Das Bett, und zum anderen am 09.12. im Jugendhaus Hallschlag in Stuttgart. Kommt auf jeden Fall vorbei, es lohnt sich und gute Stimmung ist vorprogrammiert!
Fotos: David Hennen
Alle Fotos unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung / kein Upload der Fotos ohne vorherige Nachfrage und anschließender Genehmigung!
Zum Kontaktformular

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine News mehr verapassen