Lacrimosa – die wichtigsten Infos zur Band, Musik und Alben

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Lacrimosa begeistern seit mittlerweile über 20 Jahren. Im Jahr 1990 hat Frontmann Tilo Wolff das “Ein-Mann-Unternehmen” gegründet und das musikalische Projekt nahm mit den Jahren immer mehr an Beliebtheit zu. Damals begeistert Lacrimosa als Alternative Band mit Rockmusik und poetischen Texten mit klassischen Einflüssen in der Musik und wurde dadurch bekannt.

Lacrimosa by David Hennen, Musikiathek-29

Aktuelle Musikeinflüsse

Wer Lacrimosa kennt, der weiß, dass ihn aktuell ein Mix irgendwo zwischen Gothic Rock und Metal, Dark Wave, Symphonic Metal erwartet. Wie hieran gut zu erkennen ist, experimentiert die Band mit den verschiedensten musikalischen Elementen und schafft durch den Wechsel zwischen harten Gitarrenklängen und ruhigen, melancholischen Songs ihren ganz eigenen, unverwechselbaren Musikstil. Dazu die markanten Stimmen von Tilo Wolff und Anne Nurmi.

Internationaler Erfolg

Lacrimosa sind natürlich auch außerhalb von Deutschland beliebt und waren beispielsweise im Jahre 2003 auf dem 9. Platz in der Charts außerhalb Deutschlands. Auch stand bereits die ein oder andere erfolgreiche Tour an, bei denen Lacrimosa das Publikum und ihre Fans begeisterten. Ausverkaufte Tourneen in Europa, Mittel- und Südamerika sprechen für sich. Die Tickets waren teilweise schnell ausverkauft. Für ihre Alben arbeitete die Band, die in der schwarzen Szene zuhause ist, mit verschiedenen bekannten Orchestern zusammen. Darunter findet sich beispielsweise das London Symphony Orchestra (Elodia) und das Deutsche Filmorchester Babelsberg (Fassade/Echos).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem nahmen sie in den legendären Abbey Road Studios auf und erreichten weltweit in über 25 Ländern Top-Platzierungen in den Charts. In mittlerweile 20 Jahren Bandgeschichte stand 2019 nun ihre Best-Of Tour auf dem Plan, bei der sie ein weiteres Mal beweisen, wie schnell sie ihre Zuhörer in eine andere Welt entführen können – zwischen Melancholie und Freude. Unter dem Motto „Time Travel World Tour“ spielten sie auch einige Konzerte in Deutschland, um zusammen mit ihren Fans die vergangenen Jahre zu feiern.

Eine Band, die man unbedingt weiter im Blick haben sollte.

Studioalben von Lacrimosa

Einen Überblick über die bisherigen Alben findet ihr hier:

  • 1991: Angst
  • 1992: Einsamkeit
  • 1993: Satura
  • 1995: Inferno
  • 1997: Stille
  • 1999: Elodia
  • 2001: Fassade
  • 2003: Echos
  • 2005: Lichtgestalt
  • 2009: Sehnsucht
  • 2012: Revolution
  • 2015: Hoffnung
  • 2017: Testimonium

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.