Die Musikiathek präsentiert: Jules Ahoi kommt 2022 auf Tour!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
(c)Laura Patricia Photography

Mit seinem mittlerweile 8. Album als Singer/Songwriter bricht JULES AHOI erneut mit vorrangegangen Konventionen und liefert ein Album, welches situationsbedingt in kompletter Eigenregie im eigens dafür eingerichteten Tonstudio in dem Wohnzimmer seiner Wohnung in Köln entstand. Auf dem 10 Song starken, selbstbetitelten Werk lässt der 32-jährige Künstler tief blicken – in ein Leben, das seit nun mehr als 20 Jahren von Musik bestimmt ist; in Brüche mit Freunden und Familie; Depressionen und das Zurückfinden in eine Gesellschaft, von der man kein Teil mehr zu sein scheint. Wieder einmal schafft es JULES AHOI, schwierige, höchstpersönliche Themen lyrisch und poetisch zu verarbeiten, seinen Stil weiterzuentwickeln, diesem neues Leben einzuhauchen und dabei doch nie ganz den Pfad zu verlassen, für den JULES AHOIs Musik bekannt ist – avantgardistischer Indiefolk, der seine Hörer*innen dazu verleitet, die Koffer zu packen und weit weg zu fahren.

Dass JULES AHOI weder dem Album noch der Tour einen eigenständigen Namen gibt, hat einfache Gründe: „Ich möchte weder Inhalt, noch Rahmen und keinerlei Assoziationen vorweg nehmen, sondern den Hörer*innen die Möglichkeit geben, sich einzig auf den Inhalt zu konzentrieren. In einer Welt in der es oft scheint, als würde nur noch das Augenscheinliche zählen, halte ich es für wichtig, sich zurück zu besinnen auf das, was sich hinter der Oberfläche befindet–das Unbekannte, Neue, Selbstentdeckte ist es, was mich interessiert, was mich dazu verleitet, Musik zu machen. Denn auch ich selbst finde erst beim Schreiben heraus, wohin die Musik mich trägt.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

JULES AHOI – DEAR____TOUR 2022

Die Tourdates findet ihr hier im Überblick:

Sa, 24.09. Osnabrück, Kleine Freiheit (NEU!)
So, 25.09. Berlin, Hole44
Mo, 26.09. Stuttgart, Im Wizemann
Di, 27.09. Mainz, KUZ
Mi, 28.09. Hannover, Musikzentrum
Do, 29.09. Leipzig, UT Connewitz
Fr, 30.09. Lüneburg, Salon Hansen
Sa, 01.10. Aachen, Musikbunker
Mo, 03.10. Köln, Gloria
Di, 04.10. Münster, Sputnikhalle
Mi, 05.10. Hamburg, Knust
Do, 06.10. Kiel, Die Pumpe
Fr, 07.10. Rostock, Helga’s Stadtpalast
Mo, 10.10. Augsburg, Kantine
Di, 11.10. AT – Wien, Chelsea
Mi, 12.10. München, Strom
Do, 13.10. CH – Zürich, Exil
Fr, 14.10. Freiburg, Jazzhaus
Sa, 15.10. Essen, Zeche Carl

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.