Herzlos – Interview zum aktuellen Album “Zweifler & Gewinner”

Mehr zu Herzlos

herzlos-zweifler-und-gewinnerHerzlos, eine Deutschrockband aus der Pfalz, hat am 30.09.2016 ihr viertes Studioalbum “Zweifler & Gewinner” veröffentlicht. Grund genug also, den Jungs mal ein paar Fragen zu stellen:

Beschreibt “Zweifler & Gewinner” doch mal in nur drei Worten:

Das müsste ich dich fragen! Wie ist dein Eindruck? 😉
Deutschrock:
Rockig…
Variabel…
Starker Sound…

Okay, das klingt doch schonmal vielversprechend! Unsere drei Worte sind: Kraftvoll, passioniert und dynamisch.
(So.. geschickt eingefädelt, nun sind wir insgesamt also bei 6 Worten! ;D )

Herzlos

Foto: Marcus Bernarding

Jetzt wollen wir es aber doch nochmal genauer wissen. Was war die größte Inspiration für die Songs auf “Zweifler & Gewinner”?

Marvin ist der Kreativkopf in der Band. Er schreibt die Songs. Ideen sammelt er ständig und immer. Da landet mal ein Riff auf dem Handy oder eine neue Textzeile auf einem kleinen Schmierzettel. Aber ich glaube, so in der Art arbeitet jeder Songwriter 😉 Aber in jedem Song geht es irgendwie um persönliche Erfahrung. Egal ob bewusst, unterbewusst, ironisch oder nicht auf sich selbst bezogen. Das kommt meistens ganz von alleine. Und das Schöne an Musik ist eben, dass jeder einzelne Zuhörer sich selber in Zeilen wiederfinden kann. Und selbst wenn du den Song „Imperfekt“ vom Titel her auf Anhieb nicht verstehst, hast du vielleicht beim zweiten oder dritten Mal Hören das „Aha-Erlebnis“, warum der Song so einen ungewöhnlichen Namen hat. Wir lieben es, Songtexte nicht allzu einfach zu gestalten. Und das ist uns auf „Zweifler und Gewinner“ bislang am besten gelungen.

Herzlos

Foto: Marcus Bernarding

Wenn ihr an das Album denkt – welcher Song kommt euch als erstes in den Sinn und warum?

Vielleicht „Woran haltet Ihr Euch fest“, weil das Riff als erstes im Raum stand. Oder „Imperfekt“, weil wir den als ersten Song auf einer kleinen Party mal live gespielt haben.
Aber wir müssen echt sagen, wir stehen komplett auf alle Songs. Es gibt keinen speziellen Lieblingssong, denn das Album als Ganzes überzeugt uns.

Worüber habt ihr beim Schreiben der Songs und bei der Produktion des Albums am meisten diskutiert?

Ich denke, dass beim Schreiben und Produzieren eines Albums über alles diskutiert wird. Beim Songwriting, während der Aufnahme, beim Cover Artwork usw usw. Wobei wir sehr harmonisch diskutiert haben. Also wir mussten nie über etwas streiten.
Wir waren eigentlich von Anfang an mit unseren Songs sehr zufrieden. Auch der Cover Vorschlag war für uns direkt mehr als akzeptabel. Also leider ziemlich unspektakulär! 😉

Herzlos

Foto: Marcus Bernarding

Also gab es auch garnicht unbedingt einen Song, der nach ganz kurzer Zeit schon fertig war, sondern ihr habt die Ideen immer wieder gemeinsam besprochen?

Es war in der Regel so, dass Marvin mit einer Songidee in die Probe kam. Diese haben wir dann zusammen ausgearbeitet.

Was war denn euer meist-verwendetes Wort während der Produktion?

Man hat uns immer wieder vorgeworfen, dass wir unsere Live Power nicht auf CD bringen. Das haben wir mit „Zweifler & Gewinner“ nun aber definitiv geschafft. Der Sound hat die Energie, die zu uns passt. Das Studiowort des Jahres war „tight“ ;D

Hattet ihr während der Produktion ein Lieblingsgetränk?
Wir sind die klassischen Biertrinker.
Ab und zu gönnen wir uns mal einen Whisky / Cola. Pfeffi wird auch gerne genommen.

Foto: Marcus Bernarding

Foto: Marcus Bernarding

Ist während der Aufnahmen auch etwas Peinliches / Lustiges passiert?

Wir haben gegen Ende der Produktion tatsächlich etwas Verrücktes gemacht:
Während den Zweitstimmen ist irgendwo in dem Song „Straßenköter” eine versteckte Botschaft eingebaut. Mal sehen, wie oft ihr den Song jetzt rauf und runter hört und ob ihr es findet 😉

(Redaktion: *packt direkt die CD nochmal in den Player*)

Mal abgesehen davon, dass jetzt alle sowieso schon heiß darauf sind, die versteckte Botschaft zu entschlüsseln… Wer sollte sich euer Album unbedingt zulegen?
Alle, die auf handgemachten, ehrlichen Rock mit deutschen Texten stehen. Da gibt es so viele, die Schnittmenge der einzelnen Genres ist sehr groß, da wir ziemlich viele verschiedene Einflüsse mit untergebracht haben. Bis auf den Hardcore-Techno-Freak sollte für jeden was dabei sein.

andrew-phillips

Foto. Nadine / Herzlos

Jetzt noch eine abschließende Frage an euch: Gibt es noch etwas, was ihr unbedingt loswerden möchtet?
Wir danken Euch für eure Zeit, wir danken allen Fans und Freunden für ihre Unterstützung. Kauft Euch die CD, besucht uns auf Tour und werdet Teil dieser Bewegung. Denn ein Zweifler wird nie ein Gewinner sein !!

Klasse! Wir bedanken uns ebenso bei euch, für’s Rede und Antwort stehen und für das unterhaltsame Interview! 🙂

Wer das Album “Zweifler und Gewinner” sein Eigen nennen möchte, kann es hier bestellen: http://amzn.to/2dvTvGf
Besucht Herzlos:
Auf ihrer Website und auf Facebook!

Mehr zu Herzlos
0 Comments

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2020 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?