Helga Weiss veröffentlichen heute ihre Single “KARIES” (22.02.2019) – im Interview über Zuckerwatte und Power-Pop

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Helga Weiss – eine Band, die sich euch heute vorstellt. Ihr kennt sie bereits? Super! Ansonsten könnt ihr sie nun kennen lernen. Heute veröffentlichen sie ihren neuen Song “KARIES” – Was sie im Interview noch so alles so zu erzählen haben, lest ihr im Folgenden – denn sie haben einige Infos für euch. Habt viel Spaß!

Musikiathek: Dann lasst uns doch am besten direkt starten. Vielen Dank erstmal an euch, dass ihr euch die Zeit für das Interview nehmt 🙂 Für all diejenigen, die euch noch nicht kennen, erzählt uns kurz, wer ihr seid und wo ihr herkommt?

Helga Weiss: Hey! Wir sind Helga Weiss aus Köln!

Musikiathek: Sehr cool, dann Willkommen! Ob in drei Worten oder in Sätzen. Wie würdet ihr eure Musik kurz und knapp beschreiben?

Helga Weiss: Power-Pop mit viel Zuckerwatte!


Foto: Meike Preckel

Musikiathek: Power-Pop mit viel Zuckerwatte ist großartig, da sind wir dabei! Wie habt ihr euch damals eigentlich kennengelernt und seit wann macht ihr schon Musik zusammen?

Helga Weiss: Völlig verzweifelt habe ich Charly vor zwei Jahren, als er mit seiner Oma nachmittags am Motorrad geschraubt hatte, gefragt, ob er jemanden kennt, der Schlagzeug spielt. 15 Minuten später habe ich auf Martin’s Mail-Box gesprochen. Ben ist seit einem halben Jahr dabei und seitdem sind wir wie ausgewechselt!

Musikiathek: Die Musik ist nicht nur ein Beruf, sondern eine Leidenschaft. Was ist euer größter Ansporn, Musik zu machen und eurer Leidenschaft nachzugehen?

Helga Weiss: Geschichten zu erzählen! Erlebnisse im Bandraum mit den Jungs teilen zu können, ist der Grund, warum wir Musik machen!

Musikiathek: Okay, das klingt gut. Musik zu machen stellt einen natürlich -wie alles andere im Leben auch- vor Herausforderungen. Was waren prägende Herausforderungen, die ihr als Band bereits gemeistert habt?

Helga Weiss: Letztes Jahr durften wir beim Humfestival dabei sein. Das war eine tolle Herausforderung, bei der wir sehr viel Spaß gehabt haben!

Musikiathek: Gibt es eine Person, die euch in den letzten Monaten besonders unterstützt hat?

Helga Weiss: Die Menschen, mit denen wir gemeinsam an unseren Aufnahmen gearbeitet haben, mit denen wir gemeinsam Fotos gemacht- und Musikvideos gedreht haben, sind diejenigen, die uns tatkräftig unterstützen und denen wir sehr dankbar sind!

Musikiathek: Man erlebt ja immer wieder tolle Dinge zusammen. Was war eines eurer Highlights in der Vergangenheit?

Helga Weiss: Der Karies Musikvideo-Dreh! Zusammen mit unserem kompletten Team hatten wir zwei wundervolle Tage!

Musikiathek: Wir sagen: Die Arbeit am Video hat sich definitiv gelohnt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Musikiathek: Was steht bei euch noch an? Ist irgendeine Veröffentlichung geplant oder Liveauftritte etc.?

Helga Weiss: Heute, am 22.2.19, releasen wir unsere erste Single KARIES, worauf wir uns sehr gefreut haben! Live zu sehen sind wir am 28.2. auf dem Markt in Siegburg und am 18.4. in der Tube in Düsseldorf!

Musikiathek: Jeder hat verrückte Dinge im Leben erlebt, die man einfach nie vergisst. Hattet ihr ein verrücktes Erlebnis als Band?

Helga Weiss: Martin hat mal gesagt, dass ich beim Songwriting ziemlich verrückt aussehe.

Musikiathek: Welche Bands/Künstler gibt es, mit denen ihr unbedingt zusammenarbeiten möchtet und warum?

Helga Weiss: Obwohl wir uns in den letzten zwei Jahren von The 1975 haben inspirieren lassen, ist es noch zu keiner Collaboration gekommen!

Musikiathek: Was sind eure nächsten Steps, die ihr die kommenden Monate anstrebt?

Helga Weiss: Wir drehen ein neues Musikvideo, spielen Konzerte und arbeiten an neuem Songmaterial. Es gibt immer was zu tun!

Musikiathek: Ziele helfen dabei, weiterzukommen. Was ist eines eurer großen Ziele in der Zukunft, was wollt ihr langfristig erreichen?

Helga Weiss: Wir versuchen nicht nur so viele Konzerte wie möglich zu spielen, sondern auch Herzen zu bewegen und iPods vollzumachen!

Musikiathek: Die Zukunft ist manchmal näher als man denkt. Stellt euch vor, wir würden uns in 10 Jahren treffen – wo seid ihr und was habt ihr bis dahin alles geschafft?

Helga Weiss: Martin ist der Weihnachtsmann, Ben muss freitags Urlaub nehmen und Justus schreibt Songs ohne Ende!

Musikiathek: Okay, dann wissen wir ja jetzt, welchen Weihnachtsmann wir uns dann einladen! 😀 jetzt lasst uns ein wenig zusammen träumen. Wenn ihr euch ALLES aussuchen könntet – was wäre euer verrücktestes Ziel für in 10 Jahren?

Helga Weiss: Immer noch Musik machen zu können!

Musikiathek: Jetzt kommen wir auch schon so langsam zum Ende. Vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt! Habt ihr noch etwas, was ihr unbedingt an die Community loswerden möchtet?

Helga Weiss: Viel Spaß beim Hören unserer ersten Single Karies! Und vergesst nie: Helga Weiss alles!

Musikiathek: Dem haben wir nichts mehr hinzuzufügen… außer: Zuckerwatte ❤️

Besucht HELGA WEISS im Netz:

Website: helgaweiss.de
Instagram: instagram.com/helgaweissalles
Facebook: facebook.com/helgaweissalles

Das Interview wurde von der Band über Music Basecamp ausgefüllt.

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.