Green Day: Viraler Fame um jeden Preis: Das Video zu “Oh Yeah!” ist ein messerscharfer Gesellschaftskommentar

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Wenn Green Day “Oh Yeah!” rufen, was machen wir? Fröhlich einstimmen natürlich! Schließlich handelt es sich hier um einen weiteren Song vom kommenden Album “Father Of All…”, das am 07.02. kommt. Gar nicht mehr lange hin, oh yeah!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier seht ihr das Musikvideo zu “Oh Yeah!”, das ein sehr aktuelles Phänomen aufnimmt: unseren ständigen Zwang, uns über unser Smartphone und unsere Socials selbst zu produzieren und jedes noch so nichtige Detail zu dokumentieren, um viralen Fame zu erlangen – so sehr, dass wir dabei völlig vergessen, dass es um uns herum auch noch eine wahre Welt gibt. Freunde sitzen gemeinsam im Café – und jeder starrt nur in sein Telefon. Ein Autofahrer fummelt beim Einparken auf dem Supermarkt-Parkplatz an seinem Smartphone herum – und überfährt fast Billie Joe Armstrong (den er danach natürlich sofort begeistern filmt, ohne auch nur einen Anflug von Schuldbewusstsein).

Bille Joe hat umso mehr eine Meinung zu all dem: “I’m in the crowd full of angels and demons / I’m looking out for the jingles and heathens / Nobody move and nobody gonna get hurt / Reach for the sky with your face in the dirt”, singt er, und stellt im Refrain fest: “Everybody is a star /Got my money and I’m feeling kinda low / Everybody got a scar / Ain’t it funny how we’re running out of hope?”. 

Am 3. Juni spielen Green Day zusammen mit Weezer ein Konzert in der Berliner Wuhlheide, wenige Tage später treten die Kalifornier bei Rock am Ring / Rock im Park auf (05.-07.06.).

-Warner Music-

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.