Tourverschiebung Gang of Youths & neuer Song “spirit boy”

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Die gute Nachricht oder die schlechte zuerst? Bringen wir die schlechte hinter uns: Pandemiebedingt mussten Gang of Youths ihre kommende Europatour außerhalb des UK in den Herbst verschieben. Das betrifft auch die deutschen Termine, die nunmehr im Oktober und November stattfinden, dafür größtenteils in größeren Venues:

26.10.2022 | Köln | Gloria
02.11.2022 | Hamburg | Grünspan
03.11.2022 | Berlin | Kesselhaus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und nun zu den guten Nachrichten: Die Veröffentlichung des neuen Albums “angel in realtime.”. Und vorab haben Gang of Youths “spirit boy” nun einen weiteren Vorboten geteilt. Unten kann man den wunderschön schwelgerischen Song hören, in dem Dave Le’aupepe unter anderem singt: “God died today / He skid in pouring rain / With his feet up on the dash / Right off the Chelsea Bridge, Lord / Was hardly seen again”.

Für den Song hat Shane McLean, ein Musiker, der auf Taonga Pūoro (die traditionelle Instrumentierung und Musikkultur der Māori) spezialisiert ist, Spoken Word beigesteuert. Le’aupepe dazu: „Wir hatten die besondere Ehre, dass Shane McLean, ein hervorragender Musiker und Taonga Pūoro-Förderer, einen gesprochenen Vers in Te Reo Māori für uns geschrieben und vorgetragen hat. Eine wunderbare Māori-Frau hat ‘Rongoā’ an mir durchgeführt – eine heilige Heilmethode. Es war eine transformierende Erfahrung, und ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, warum. Es gab einen Moment, in dem diese wunderbare Frau mich ansah und sagte: ‘Du bist ein Wairua-Junge’ – Wairua bedeutet in Te Reo so viel wie ‘Geist’.”

In dem Song verarbeitet der Frontmann wie auch im Rest des Albums den Tod seines Vaters. Den gleißenden Klängen tut dies keinen Abbruch. Gang of Youths verwandeln die Trauer in Songs, die vor lebensbejahender Leidenschaft nur so glühen – von der überschäumenden Energie über die strahlenden Melodien bis hin zu den süchtig machenden Hooks. Unterstützt wurden die Australier mit Wohnsitz in London bei den Aufnahmen u.a. vom Auckland Gospel Choir, der Percussion eines Drummer-Kollektivs von den Cook-Inseln und Pasifika- und Māori-Sänger und -Instrumentalisten.

“angel in realtime.” Ist das dritte Studioalbum von Gang of Youth, Nachfolger des mehrfach ausgezeichneten “Go Farther In Lightness” (2017).
-Warner Music-

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine News mehr verapassen