Live / Fotos: Mono Inc. (Support: Hell Boulevard) – Turbinenhalle Oberhausen – 26.10.2018

MONO INC. sind mit dem im Juli 2018 erschienen Album „Welcome To Hell“ auf Tour. Das und der Fakt, dass sie von den Goth-Rockern Hell Boulevard aus der Schweiz dabei unterstütz werden, weckte meine Neugier. Zuletzt habe ich die Band um Martin Engler auf dem Amphi Festival gesehen. Das Festival-Set war super aber die aktuelle Scheibe ist mir doch über Strecken zu ruhig. Da die Band aber live noch nie enttäuscht hat und ich gespannt war, wie die Songs auf der Bühne funktionieren, ab in die Turbinenhalle nach Oberhausen. Es ist Freitagabend…

Live / Fotos: Mono Inc. (Support: Hell Boulevard) - Turbinenhalle Oberhausen - 26.10.2018

Foto: Keke Dombrowski

Um 20.00 Uhr eröffnen die Jungs aus der Schweiz den Abend. Hell Boulevard gibt es seit 2016 und erst vor kurzem ist das zweite Album „In Black We Trust“ erschienen. Sänger vDiva begeistert mit seiner vollen und kräftigen Stimme, live macht es so noch mehr Spaß, Songs wie „Satan In Wonderland“ oder „In Black We Trust“ vom gleichnamigen aktuellen Album zu hören. Während „Zero Fucks Given“ trägt Gitarrist Von Marengo eine Brille mit Leuchtschrift, ansonsten hält sich die Band mit Effekten aber zurück und setzt klar auf Sound und eigene Bühnenpräsenz. Energiegeladen und rockig, ein guter Einstieg in den Abend!

 

Gegen 21.00 Uhr betreten MONO INC. die Bühne und legen direkt mit „Welcome To Hell“, dem Titelsong des Albums los. Schnelle Stücke mit ordentlich Power wechseln sich mit ruhigeren gefühlvollen Stücken ab, das Publikum ist von Anfang an komplett begeistert.

Live / Fotos: Mono Inc. (Support: Hell Boulevard) - Turbinenhalle Oberhausen - 26.10.2018

Foto: Keke Dombrowski

Sänger Martin Engler spricht von einem schönen Gefühl, „Oberhausen ist ein bisschen wie nach Hause kommen“, aber dass heute auch ein schwerer Tag sei. Er erinnert an Gründungsmitglied Miky Mono, der heute vor 8 Jahren verstarb. Was anfänglich wie eine etwas gekünstelte Einleitung klingt, wird zum emotionalen Höhepunkt des Abends. „When The Raven Dies Tonight“ wird unter Tränen gesungen, auch die Fans sind tief bewegt. Unser größter Respekt davor, so offen mit seinen Gefühlen umzugehen. Mit einem Knall wird die Trauer verweht, fahnenschwenkend geht es für Martin auf den Catwalk, der weit in die Zuschauermenge ragt. Hoch zum Schlagzeug von Katha Mia, wieder zurück zum Mikrofonständer. Immer noch sichtlich berührt aber mittlerweile wieder mit einem Grinsen im Gesicht geht es weiter. Bei den folgenden Songs wird es dann heiß: Feuerfontänen und Nebel- hier wird richtig etwas geboten! Zwar gibt es keine kompletten Outfit-Wechsel, aber Änderungen wie verschiedene Jacken, Sonnenbrille, Rabenmaske und die wie immer schicke Korsage bei der Schlagzeugerin sind Teile der begeisternden Show.

MONO INC. touren noch bis Ende November durch Deutschland. Ein Event, das sich definitiv lohnt!

Fotos: KTD Photography
Alle Fotos unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung / kein Upload der Fotos ohne vorherige Nachfrage und anschließender Genehmigung!
Zum Kontaktformular (für Bands und redaktionelle Verwendung)

Mehr zu Hell Boulevard, Mono Inc.!
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2018 Musikiathek - Sebastian Hitzel, David Hennen GbR

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?