Dreamers – eine Kombination aus Grunge, modernen elektronischen Pop und 70er-Jahre-Punk

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
DREAMERS – das sind Nick WoldNelson und Jacob Wick aus New York, US. Die Vollblut-Musiker kombinieren verschiedene Einflüsse, die Grunge, modernen elektronischen Pop und 70er-Jahre-Punk zu einer sphärischen Komposition verschmelzen. Das Trio hat die Jahre seit ihrer Gründung 2014 damit verbracht, nonstop zu touren: von kleinen Clubs über riesige Arenen bis hin zu Festivals wie LollapaloozaReading und Leeds. Dabei haben DREAMERS die Bühne mit Bands wie X AmbassadorsThe 1975Stone Temple Pilots sowie Weezer geteilt und ihre atemberaubende Energie unter Beweis gestellt.

Gemeinsam mit dem Dark-Pop-Durchstarter DeathbyRomy erzählt das Trio in seinem 2020er-Hit “True Crime” eine Geschichte von gefährlicher Liebe im dunklen Zauber von New Orleans. “Dieser Ort ist wie ein Dschungel und so verführerisch, wo die dichte Hitze und der Mix aus Leben deine animalische Natur hervorbringt”, erklärt Nick den Hintergrund des Songs. “Als wir eines Nachts durch die Straßen hüpften, trafen wir einen Hexer”, erzählt der Sänger weiter. “Er brachte uns bei, wie man eine Beschwörung macht und den Santeria-Geist Elegua um alles bittet, was wir wollen. […] Diese Nacht inspirierte den Song, der von den schrecklichen Dingen – den “Verbrechen” – handelt, die wir einander im Namen der Liebe antun können.”

Wenig wussten die Fans damals über die kraftvolle Reihe von Songs, die sie in dem Rest ihrer EP “Palm reader ” erwartete. Der Titeltrack selbst ist ein ansteckend catchy Lovesong, der sich in eine Welt moderner Pseudo-Spiritualität mischt und den legendären Rapper Big Boi von Outkast und UPSAHL featured. Die Lyrics drehen sich um “eine Frau aus LA, die mit all den Kristallen, Salbei, Tarotkarten und heiligen Intuitionen geschmückt ist”, erklärt Leadsänger Nick Wold.  “Ich habe mich fast über sie lustig gemacht, als sie sagte, sie könne mir die Zukunft voraussagen… aber dann wurde mir beim Schreiben des Refrains klar, dass sie vielleicht meine Zukunft voraussagen kann, da sie sie bestimmt.”

Die EP ist die Krönung der Hits der Band aus den Jahren 2020 und 2021 und taucht tiefer in Ideen über Sterblichkeit, Dankbarkeit für die Existenz und das Bedürfnis nach Wissen ein.  Neben den bereits erwähnten Singles enthält das Projekt die Standout-Tracks “Still Not Dead” ft. American Teeth und Wes Period, sowie “Heat Seeker” ft. grandson und den klassischen Dreamer’s-Track “Teddy Bear.
“Ich denke, dieses Jahr der Quarantäne war eine Zeit der Reflexion und der Perspektive, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist”, sagt Wold. Letztendlich war es wirklich positiv, denn ich weiß, dass ich das Leben und gute Menschen in meinem Leben habe, und das ist es, was wirklich zählt. Diese EP ist eine Art verdrehtes Tagebuch auf dem Weg zu dieser Erkenntnis.  Außerdem war es unser erster Versuch, in die Breite zu gehen und mit anderen tollen Künstlern zusammenzuarbeiten, die wir zum Glück kennen.”
-Universal Music-

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.