Cymbals Eat Guitars kommen im Februar auf Tour

Cymbals+Eat+Guitars squ - Cymbals Eat Guitars kommen im Februar auf TourSie wollten ein energisches Album machen, sagen Cymbals Eat Guitars. Dazu nahmen sie sich Künstler wie Bruce Springsteen, den David Bowie der 70er, The Smiths, The Cure oder Neil Young als Vorbild.

Nicht musikalisch oder um einen gewissen Sound zu finden: All die Künstler verbindet, dass sie große Entertainer sind (oder leider auch waren), auch wenn sie dunkle und verrückte und trotzdem extrem erfolgreiche Musik machen (oder gemacht haben), die weit über die Pop-Standards ihrer Zeit hinausging und eigentlich am allgemeinen Geschmack vorbei. So entstand „Pretty Years”, das vierte Album der Jungs aus New York, von dem das Fachblatt intro schreibt: „Du bist auf der Suche nach dem besten Indie-Rock-Album des Jahres? Hier ist es.” Sänger und Gitarrist Joseph D’Agostino, Bassist Matthew Whipple, Keyboarder Brian Hamilton und der Drummer Andy Dole haben tatsächlich ihre schillerndste, hintergründigste, forderndste, aber auch aufregendste und präziseste Platte gemacht.

Der breite Gitarrenrock ist immer noch da, wird aber mehr denn je gestützt von lärmenden Keyboard- und Synthie-Wänden. Man spürt sofort, dass diese Band, im Zusammenspiel geschult von über 1000 Auftritten, genau wusste, wie sie klingen muss, um maximale Wirkung zu entfalten – und die dann wieder auf die Bühne zu bringen, wenn es demnächst wieder auf Tour geht. Genauso haben sie auch die Platte aufgenommen, live, in immer nur einem oder zwei Takes, direkt und roh und unverfremdet. Ständig hätten sie im Studio erwartet, erzählt D’Agostino, dass Produzent John Congleton sie dazu auffordert Teile noch einmal einzuspielen, zu verändern, neu zu überdenken. Der habe aber meistens nur gesagt: „Ok, what’s next?” So wurde aus „Pretty Years” ein klangliches Auf und Ab, eine musikalische Achterbahnfahrt, wobei die Band jedoch immer die Kontrolle behält und den rechten Ton an der richtigen Stelle trifft – mal laut und schräg, mal hymnisch und frei, mal ein Zitat und meist ein nie gehörter Einfall.

Im Februar kommen Cymbals Eat Guitars zu uns auf Tour.

Präsentiert wird die Tour von VISIONS, HEY und Nicorola.

12.02.2017 Köln – Studio 672
13.02.2017 Berlin – Badehaus Szimpla
18.02.2017 Hamburg – Nochtspeicher

Tickets gibt es ab Mittwoch, den 12. Oktober, 10 Uhr für 15 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Mehr Infos und Musik unter cymbalseatguitars.com, facebook.com/cymbalseatguitars, twitter.com/CYMBLS_EAT_GTRS, instagram.com/cymbalseatguitars, youtube.com/user/CymbalsEatGuitarsYAY und soundcloud.com/cymbals-eat-guitars.

Quelle: FKP Scorpio

0 Comments

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2020 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?