Childhood’s neues Video “Too Old For My Tears” ab sofort online

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Childhood haben einen neuen Song ihres hochgelobtem Albums “Universal High” veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Video zu “Too Old For My Tears” entführen uns Childhood ins Pariser Nachtleben. Das von Ashley Rommelrath gedrehte Video zeigt Sänger Ben Romans-Hopcraft und den Rest der Band während einer wilden Partynacht in Paris – die Stadt der Liebe als Touristenfalle. Selfies, Nachtschwärmer und Pariser Wahrzeichen treffen auf verwackelte VHS Zooms, gepaart mit einer aufrüttelnden live Performance im Pariser Club La Maroquinerie. Entstanden ist ein energetisch tobendes und einzigartiges Bild der Band im Pariser Nachtleben.

Natürlich auch noch immer sehenswert sind die Clips zu “Californian Light” und “Cameo”.

Aufgenommen wurde “Universal High” im Sommer 2016 in den Maze Studios in Atlanta, wobei niemand Geringerer als der legendäre Ben H Allen (Gnarls Barkley, Animal Collective, Deerhunter) in die Produzentenrolle schlüpfte und mit Bandleader Ben Romans-Hopscraft eine kreative Allianz formte. Man könnte “Universal High” durchaus als eine Wiedergeburt sehen: Es setzt sich fast bis zur Unkenntlickeit vom Dub-geladenen Psychedelic-Indie ihres Debüts ab. Der neue Sound ist dagegen viel mehr geprägt von den Straßen des Südens, auf denen er entstand, vermischt mit dem 70ies Soul von The Isley Brothers, Curtis Mayfield und Shuggie Otis.

Ben Romans-Hopcraft sagt zum Album: “”Universal High” repräsentiert uns als Band in diversen Belangen. Es steht für den Wandel, einerseits musikalisch wie auch persönlich, während es unsere ursprünglichen Einflüsse aufgreift, welche zu Anfangs unser Interesse an Musik überhaupt weckten. Was in meinem Augen direkt auffällt, ist die sehr direkte Natur der Songs und ihre Ursprünge. Ich war meine Leben lang umgeben von Soul, klassischen Pop Songs und Musik mit jeglicher Form von Groove umgeben. Diese Einflüsse begannen beim Schreiben der neuen Songs von ganz alleine durchzubrechen.”

Seit dem Debüt von Childhood entwickelte sich Romans-Hopscraft auch abseits der Band enorm weiter und konnte sich unter anderem als Produzent durch Kollaborationen mit seinem neuen Freund Sean Lennon oder Fat White Familiy’s Saul Aamczeski einen Namen machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Community Promotion

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.