Böhse Onkelz in Berlin: So war’s! EURE Meinung vom Konzert in der Waldbühne Berlin am 29.08.19

Die Böhsen Onkelz in Berlin – (fast) die einzige Live Show in diesem Jahr

Endlich wieder live! Als die Böhsen Onkelz ihre Live Termine für 2019 bekanntgegeben haben, gab es bei den Fans kein Halten mehr. Denn es stand fest: bei ihrem Auftritt auf der Waldbühne in Berlin am 29. August 2019 handelt es sich um den einzigen Onkelz Gig in Deutschland in diesem Jahr! Ansonsten standen nur noch Festivals an, unter anderem das Konzert beim Hellfest. „Onkelz Pur, Nur wir und IHR!“, vermeldete die Band. Und so sollte es auch heute in Berlin sein.

Als Support wurden Toxpack angekündigt, die dem Publikum bereits gut einheizen. Sie feiern in Berlin heute ein Heimspiel und zeigen den Fans einen Mix aus Streetpunk, Hardcore und Heavy Metal. Als im Anschluss die Böhsen Onkelz die Waldbühne Berlin betreten, werden sie mit tosendem Applaus empfangen. Jetzt gibt es kein Halten mehr und der Abend kann gefeiert werden!

Euer Highlight von den Böhsen Onkelz in Berlin?

Ihr wart heute vor Ort? Was war euer persönliches Highlight beim Berliner Konzert? Schreibt es in die Kommentare. Postet gerne auch auf Instagram eure Einblicke mit #musikiathek, wir freuen uns drauf!

Diskografie / die fünf neuesten Studioalben der Böhsen Onkelz

Einen Überblick über die fünf neusten Studioalben der Onkelz findet ihr hier:

20 Kommentare
  1. Hartmut 2 Tagen ago

    Was habt ihr erwartet Hammergeil Wie die Onkelz halt sind und spielen 5 Sterne reichen nicht

  2. Sandra 2 Tagen ago

    Es war einfach der Hammer. Geile Stimmung. Überall wo man hinguckte war gute Laune und super Stimmung . La Familia halt

  3. Nils 1 Tag ago

    Die Akustik der Waldbühne ist unschlagbar. Wenn ich an den grausamen Sound letztes JAhr in der Schalke-Arena denke…. Das Konzert war überragend. Mein Highlight war “Entfache dieses Feuer”

  4. Verena 1 Tag ago

    Ich bin immer wieder überwältigt von der Stimmung …. Gänsehaut Momente.
    Die Onkelz waren der Hammer und dann noch auf der wunderschönen Waldbühne … mehr geht nicht.

  5. Thomas Joachim 1 Tag ago

    Es war der Hammer!!! Geiles Konzert, geile Stimmung, überall nette Menschen. Negativ: 2,5 Stunden vergehen einfach viel schnell. „Die Zeit ist ein Dieb“ Fazit: ich hätte noch Luft und Bock auf weitere 2,5 Stunden gehabt!!!

  6. Gwen 1 Tag ago

    Es war das Beste Konzert auf dem ich je war.
    Ich hatte bei jedem Lied Gänsehaut. Manche Lieder haben mich sogar zu Tränen gerührt.
    Ich war froh auf dieses einzigartige Konzert gehen zu dürfen. Mit so vielen Gleichgesinnten, La Familia halt. Man hat das Gefühl eine Einheit zu sein. Wir haben aus unseren Kehlen gesungen und ich muss sagen das wir ein Legendärer Chor waren.
    Danke an euch alle.

  7. Ronny Komander 1 Tag ago

    Wie die anderen schon Schreiben einfach der

  8. Ronny Komander 1 Tag ago

    Wie die anderen schon Schreiben einfach der Hammer

  9. Kate 1 Tag ago

    Es ist eben die geilste Brand der Welt… La Familia…. Geil geiler am geilsten

  10. Ingo 1 Tag ago

    Legendärer Abend… Abriss-Setlist… meha Stimmung und eine Band in Hochform…
    Ich ziehe den Hut vor der Band und vor La Familia…
    Chapeau

  11. Olaf 1 Tag ago

    2,5 Std. der größte Chor der Welt. Welch ein Spetakel. Fitte Onkelz, böse Lieder immer wieder….Dank an die Onkelz und Berlin.Und wie immer ohne Medienbegleitung! Weiter so auf gute Freunde!

  12. Marco 1 Tag ago

    Hallo, war gestern beim Onkelz Konzert es war der Hammer. Die Stimmung war geil, die ganze Waldbühne hat mitgesungen und die Onkelz gefeiert. Akustik war der Hammer, richtig super 2,5h Onkelz pur. La Familia Onkelz auf gut Freunde. Auf die nächsten Onkelz Jahre mögen noch viele kommen.
    Die Onkelz und die Walbühne ist immer geil.
    Danke für den Hammer geilen Abend.
    Vaya con tioz, Onkelz für immer.
    Tausendmal Danke

  13. Sascha 1 Tag ago

    Fantastisch … set lisr der Wahnsinn nur der Staub im unteren Bereich war grenzwertig. Die Getränkepreise … uiuiuiii

  14. Mandy 24 Stunden ago

    Geile Stimmung, geile Leute, mega Stimmung,

  15. Biene 23 Stunden ago

    es war echt geil so wie alle schon gesagt haben

    mir persönlich haben wc gefehlt

    und das war echt nicht so toll da man ca entweder 1 stunde gewartet oder sich eine Ecke gesucht hat was mindestens 50% der leute gemacht haben und da war schon das neste problem den wordest du gleich vom Sicherheitspersonal weckgejakt und sie haben die leute auch mit den Hund bedroht

  16. bAd Uncle 22 Stunden ago

    Ich war schon am 2.6.2000 bei “meinen Onkelz” in der Waldbühne! Der Unterschied? Das Gefühl auf einem Onkelz Konzert zu sein! Damals Understatement gegen “Alles” heute gegen “Nichts”. Das trübte mir aber auf keinen Fall die Stimmung, im Gegenteil ich mag dieses “La Familia” sehr und hatte dieses Gefühl auch schon 2005 auf dem Lausitzring und 2014 auf dem HHR. Ich höre Onkelz seid nun 29 Jahren und bereue nicht eine Sekunde davon. Onkelz sind mein Leben in der Musik!

  17. Micha 18 Stunden ago

    Auch ich empfand die Stimmung in der Waldbühne als “legendär”, um es mal mit den Worten der Onkelz wiederzugeben.

    Wo sonst gibt es das, dass mehrfach das Publikum mit “Oh, wie ist das schön …” quasi das Kommando übernimmt und sich die Onkelz, nach dem dritten oder vierten Mal des Nicht-mehr-zu-Wortkommens, genötigt sahen Gonzo einen Riff abfeuern zu lassen, damit das Publikum kurz wieder verstummt?

    Als Stephan sagte, dass er bei diesem Konzert in der Waldbühne seit langem wieder “echte Gänsehaut” verspüre, empfand ich das als ehrlich und nicht als aufgesetztes Bühnengelaber.

    Auch, wenn man beobachtet hat, wie die Onkelz miteinander umgegangen sind, konnte man erkennen, dass sie großen Spaß am Auftritt und vor allem an der Location Waldbühne hatten. “Spielfreude” der Band / des Künstlers empfinde ich bei Konzertbesuchen immer als äußerst wichtig — und das war an diesem Abend definitiv gegeben.

    Als Stephan den nächsten Song, in Abweichung zur tatsächlichen Set-List fälschlicher Weise als “Buch der Erinnerung” ankündigte, wurde das trocken (von Kevin, meine ich) mit “Demento?!?” kommentiert. Einfach großartig!

    Im Vorfeld (z. B. bei den Youtube-Kommentaren zum Hellfest) konnte man lesen, dass Kevin nicht mehr über dieselbe Stimme, wie früher, verfügt (und wohl in der Folge die Instrumente tiefer gestimmt wurden, damit es wieder passt). Daran ist erstmal nichts schlimm, da sich jede Stimme mit dem Alter verändert und das Altern auch vor den Onkelz nicht halt macht.

    Was ich in dem Zusammenhang aber als bedenklich empfunden habe, ist, dass Kevin nach JEDEM Song zum Drum-Set gegangen ist, um zu trinken, gurgeln — was auch immer. Da stellt sich mir schon die Frage, ob das nur eine Phase ist oder, ob das Singen vielleicht in naher Zukunft vielleicht gar nicht mehr möglich ist. Das würde ich als extrem schade empfinden.

    Aber bitte machen wir uns alle nichts vor — so geil wie das Konzert an diesem Abend in der Waldbühne auch war:
    Wenn man sich frühere Live-Konzerte anhört und vergleicht, kann man einen deutlichen Unterschied feststellen. Es werden verschiedene Text-Passagen in einer anderen Betonung/Tonlage gesungen, weil es heutzutage offensichtlich nicht mehr anders geht. Das ist bitteschön weder als Kritik an den Onkelz, an Kevin oder gar an dem Konzert in der Waldbühne zu verstehen. Vielmehr spiegelt es meine Sorge wider, dass Kevin vielleicht mittelfristig nicht mehr im Stande sein könnte, überhaupt noch gescheit singen zu können. Da mache ich mir Sorgen!

    Auch ich war 2000 in der Waldbühne. Und ich kann ganz klar sagen, dass mir Kevins Stimme damals besser gefallen hat. Wenn ich aber bedenke, dass er damals “voll drauf” war, gefällt mir sein jetziges “ich” viel besser.
    Wobei ich ja glaube, dass jedes Onkelz-Konzert für Kevin ein Stück weit Therapie, um nicht zu sagen “Ersatzdroge” ist — das konnte man, meiner bescheidenen Meinung nach, am Gesichtsausdruck bei verschiedenen Text-Passagen ablesen (besonders am Schluss des Konzertes).

    Als besonders großartig habe ich empfunden, dass Gonzo’s Sohn Vincent als (nunmehr regulärer) Keyboarder aufgetreten ist. Ich höre Onkelz seit der erste Stunde und habe damals “Der nette Mann” als LP gekauft. Umso schöner finde ich es zu sehen, dass wir alle älter werden und Kinder haben, die vielleicht in unsere Fußstapfen treten.

    Gonzo ist übrigens ein großartiger Guitarrero, der für mich der kompletteste Musiker der Onkelz ist. Über Pe lässt sich leider generell eher wenig sagen, da Drummer per se eher eine Dasein im Hintergrund fristen und man eher auf Kamera-/Videoleinwand-Aufnahmen angeiesen ist. Aber, wenn man sich es genauer ansieht, erkennt man auch hier eine überragende Qualität, die einen Rhythmus-Geber ausmacht.

    Also, bei allen kritischen Gedanken, die ich geäußert habe, bleibt hoffentlich zu erkennen, dass ich ein großer Fan bin und das Konzert in der Waldbühne überragend fand.

    Vielleicht noch eine kurze Anmerkung zu Toxpack:
    Ich kannte die vorher nicht und mochte sie nach den ersten zwei, drei Songs auch nicht besonders. Das hat aber nur damit zu tun, dass ich die Songs thematisch als zu sehr bei den Onkelz abgekupfert empfunden habe. Entweder haben sie dasselbe Thema umgesetzt oder — noch schlimmer — sie haben ganze Text-Passagen (z. B. “Suff, Sex, wilde Triebe” ) übernommen. Ich habe mich anfangs wie bei einer schlechten Parodie von Onkelz-Songs gefühlt.
    Später (“Setzt die Segel”) empfand ich die Band besser und konnte mich dann auch eher darauf einlassen. Da fand ich Toxpack phasenweise richtig gut.
    Nur die Textähnlichkeit kam leider bei mehreren Songs immer wieder vor.

    Zur Location “Waldbühne” bzw. zur Einlasskontrolle/Security vermag ich noch zu vermelden, dass die Einlasskontrolle auch bei uns angenehm moderat war.
    Auch wenn es nicht mehr so wie “früher” (hatten wir mal eine Mauer) ist, als man noch bedenkenlos 2,5-Liter-Flaschen mitschleppen konnte und auch das Gepäck eine Größe jenseits des Din-A4-Formats haben durfte, konnte immerhin der Deckel auf der erlaubten 0,5-Liter-Flasche verbleiben.
    Wie “streng” die Einlasskontrolle war, konnte man dann an den zahlreichen brennenden Bengalos in der Pit sehen …

    Aber, hey, so soll es doch auch sein, oder? Wer das mag, geht halt in die Pit, wer nicht (so, wie der Autor dieser belanglosen Zeilen) sitzt halt etwas oberhalb und genießt die Show.

    Alles in allem:
    Das beste Konzert, welches ich in der Waldbühne seit längerem gesehen habe (und das waren einige).

    Ansonsten gilt, was alle anderen (möglicher Weise etwas unrefelktierter) geschrieben haben:

    Hammer-geiles Konzert.

    Kleine Einschränkung:
    Was mir persönlich gefehlt hat, ist “Der nette Mann”. (2000 gab es den in der Waldbühne, nachdem die beiden Kamera-Arme vom Live-Mitschnitt in die Park-Position gewechselt hatten.)

    Wahrscheinlich ist er in diesem Jahr den Franzosn (DnM wurde beim Hellfest gespielt) und dem Österreichern (Wels) vorbehalten.

    Finde ich persönlich zwar “schade”, ändert aber nichts daran, dass dieses Onkelz-Konzert in der Waldbühne phänomenal war.

  18. Alex 5 Stunden ago

    HAMMER KONZI,HAMMER LOCATION, HAMMER LEUTE…..

    bis heute keine Stimme… mehr als alles gegeben für den geilsten Chor der Welt….
    …keine Ahnung wie das Kevin schafft soviel Druck inner Stimme zu haben
    nach all den Jahren…hab jedes Lied volle Kanne mitgesungen

    *Die alten Lieder zum heulen vor Glück schön 🙂
    *Waldbühne Top Location+ Akustik dagegen kannst sinnlose Massenveranstaltungen
    wie im Olyp.Stadion vergessen
    einmalige+unbezahlbare Momente 🙂

    THANNXX allen!!!!!! die in Berlin dabei waren 🙂

    DIE KRONE DES DEUTSCHROCK GEHT EINDEUTIG AN BÖHSE ONKELZ !!!!

  19. Holli 4 Stunden ago

    Ich kann mich da meinen Vorschreibern nur anschließen. Das geilste Konzert seit Jahren !
    Wie Stephann schon sagte . Ihr könnt stolz sein so eine Location wie die Waldbühne zu haben !
    Stimmung unschlagbar sensationelle oh wie ist das schön gesänge .
    La Familia for ever
    Kommt bloß bald wieder nach Berlin damit wir solche tollen Konzerte noch oft erleben.

  20. Suse 1 Minute ago

    Freu mich mega auf Österreich

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2019 Musikiathek - MI4X Music & IT Solutions UG (haftungsbeschränkt)

Datenschutzbestimmungen       Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?