Blackfield: Brian Molko (Placebo) legt hypnotisierend düsteren Remix von “Under My Skin” vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Niemand Geringeres als Placebo-Mastermind Brian Molko hat eine düstere, brütende Version der aktuellen Single “Under My Skin” von Blackfield angefertigt. Den strahlenden Gesang von Blackfield-Frontmann Aviv Geffen mit harten, schneidenden Industrial-Beats kontrastierend und teils in seine Einzelteile zerlegend, erschafft Molko unter seinem Pseudonym Sirens ein hypnotisierendes, wunderschönes Dark Wave / EBM Rework.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Ich kann nicht in Worte fassen, wie glücklich ich bin, Brian Molko an Bord zu haben“, kommentiert Aviv Geffen. “Er ist einer meiner größten Einflüsse. Und Placebo bleiben einer der kraftvollsten Bands, die ich je gehört habe. Ich war vor ein paar Jahren Placebos Vorband und wusste, dass wir eines Tages zusammen aufnehmen würden. ‚Under My Skin’ passt perfekt zu Brians kantigem und glammigen Gesang.”

“A dream, the same old dream over and over / A fear, the same old fear that paralyzed me“ – in „Under My Skin“ erzählt Aviv Geffen die Geschichte eines Liebeskummers, der nicht vergehen will, “a life, a cruel romance that ends with tears“. Als er endlich in der Lage ist, die quälenden Gedanken hinter sich zu lassen, öffnen sich seine Augen: “I was calling your name through a desert of love / When all of the time / You were hiding inside / And I carried you under my skin“, erkennt er. Manche Menschen verbringen ihr gesamtes Leben damit, etwas hinterherzujagen – nur um am Ende zu realisieren, dass sie es die ganze Zeit bei sich trugen.

Die Originalversion von “Under My Skin” ist Teil des im Dezember veröffentlichten Albums “For The Music“ von Blackfield.

Besucht Blackfield im Netz:
Website
Facebook
Instagram

-Warner Music-

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.