Im Video zu “End Of Me” durchlaufen Billy Talent und Rivers Cuomo diverse teuflische Bewährungsproben

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Billy Talent haben das offizielle Musikvideo zu ihrem jüngst veröffentlichen Song “End Of Me” (feat. Rivers Cuomo) veröffentlicht. In dem Clip sind Billy-Talent-Sänger Benjamin Kowalewicz und Gastsänger Rivers Cuomo (Weezer) mit einem Totenkopf-Gesicht zu sehen und müssen diverse teuflische Bewährungsproben über sich ergehen lassen, passend zu den Lyrics des Songs, der davon handelt, dass man einer vertrauten Person helfen will, jedoch nichts als Ablehnung erntet, weil die besagte Person sich lieber in ihrem Selbstmitleid suhlt: “I see you making all the same mistakes / Try to help but you throw it back into my face / You quit your job, say your life’s so hard / But you can’t pay for dinner with the victim card / Yeah, you’re as subtle as a wrecking ball / If you stole my keys you’d crash my car and / Win the lottery and still complain / We all know someone that we just can’t change”.

Unten gibt es das Video zu sehen, bei dem der renommierte US-amerikanische Musikvideo- und Musikdoku-Filmemacher Liam Lynch Regie führte.

“End Of Me”ist die erste Kollaboration in der Bandgeschichte von Billy Talent und ein Vorbote des kommenden Albums “Crisis of Faith”, das am 21. Januar 2022 erscheint. Die Band sagt über ihre neue Single: “Für uns schließt sich damit ein Kreis. Wir haben Weezer seit dem ‚Blue Album‘ bewundert und sind Fans. Bevor wir einen Titel hatten, hieß dieser Song ursprünglich ‘Hendrix+Weezer’, daher lag es praktisch auf der Hand, dass wir Rivers fragten, ob er darauf mitsingen will. Der Song enthält die Essenz des 90er-Jahre Alternative Rocks, der für uns als Band eine enorm prägende und einflussreiche Zeit war. Wir sind stolz auf den Song und sehr glücklich, dass Rivers ein Teil davon ist.”

Die kommende LP beinhaltet 10 Tracks und wurde komplett von Ian D’Sa produziert, Gitarrist und Haupt-Songwriter der Band und für seine Produzententätigkeiten in der Vergangenheit bereits bei den Juno Awards nominiert. Die Aufnahmen fanden im bandeigenen Studio in Toronto statt und wurden vom legendären Chris Lord-Alge abgemischt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

-Warner Music-

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.