80er-Jahre Pop: Beatrice Egli veröffentlicht die Single „Bunt“ als Vorboten für ihr gleichnamiges neues Album

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Nachdem Beatrice Egli letzte Woche ihr neues Album „BUNT (Best of)“ für den 14. August angekündigt hat, veröffentlicht sie nun die gleichnamige Singleauskopplung.

Mit dem Vorab-Outtake „BUNT“ löst Beatrice Egli nun das Ticket zu ihrer aufregenden Zeitreise. Trotz ihres großen Erfolges hat sie sich ihre frische Neugierde bewahrt, nach immer neuen musikalischen Wegen und Ausdrucksformen zu suchen. Ein weiterer Motor: Die Reaktionen ihrer Fans, auf die das blonde Energiebündel immer wieder gespannt ist – so wie auch bei ihrer brandneuen Single „BUNT“, auf der sie Einflüsse des 80er-Jahre Pop mit modernen Schlager-Elementen mixt. „Wer hätte diesen Sound von mir erwartet?“, so Beatrice lachend. „Niemand! Ich finde es schön, die Leute immer wieder zu überraschen und die Spannung aufrecht zu erhalten, was ich mir schon wieder ausgedacht habe.“ Auf „BUNT“ huldigt Beatrice nun dem Spirit der schrillen 80er, den sie auf eine moderne und freche Art ins Jetzt und Hier transportiert. Kim Wilde und Madonna lassen ebenso grüßen, wie der knallige Neon-Look oder Aerobic-Training im TV.

„Ich liebe den Synthie-Pop aus dieser Ära. Für mich klingt dieser Sound auch gar nicht alt oder antiquiert –ganz im Gegenteil. Ich denke oft, dass sich diese Musik wieder super modern anhört. Wie ein Kleiderschrank, in dem man Stücke von früher findet, die heute wieder top-aktuell sind. Ich freue mich darauf, gerade meinen jüngeren Fans diesen Sound vorzustellen, den sie vielleicht bisher noch nie gehört haben. Und die älteren Fans dürfen nochmal mit mir in der Vergangenheit schwelgen. Ich versuche, das alles in meinem zeitlosen Schlagerpop-Stil einzufangen.“
-Universal Music-

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was in den 80ern so angesagt war, seht ihr hier in unserem Blog-Beitrag zu den 80er Hits.

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.