2. Jules-Fantasymarkt Kohlrabizirkus Leipzig 29. – 30.10.2016

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Ein Drachen am Einlass

Der Kohlrabizirkus Leipzig wird am 29. und 30. Oktober zur ersten Adresse für ein von Fantasy und Mittelalter begeistertes Publikum. Bei „JULES”, dem „2. Leipziger Fantasymarkt” ist ein (fast) echter Drachen der Stargast.

Vor dem Kohlrabizirkus wacht an diesem Wochenende ein (fast) echter Drachen. Das imposante Fabelwesen heißt Fangdorn. Er ist zwölf Meter lang, gut dreieinhalb Meter hoch und bewacht nicht nur den Eingang zur Kuppelhalle, sondern auch einen sagenhaften Schatz. Raubritter haben es auf die Kisten abgesehen, die Fangdorn nicht nur mit seinen Krallen und scharfen Zähnen, sondern auch mit Feuerstößen aus seinem riesigen Rachen verteidigt.

„Ein echter Drachen kann einen nicht kalt lassen” findet Gaukler Parveus, einer der Künstler, die das Spektakel mitgestalten. Mit seinen Jonglage- Tricks und Feuerspuckereien wolle er Fangdorn Konkurrenz machen, denn „auch Gaukler lieben die Wärme des Feuers.” Er weiß, dass der Drachen längst nicht so böse und gefährlich ist wie er aussieht. „Mutige Kinder können ihn sogar streicheln. Aber erst, wenn sein Ärger mit den Räubern verflogen ist.”
Wenn die Besucher des Leipziger Fantasymarktes JULES diese stimmungsvolle Eingangsszene passiert haben, gelangen sie unter das leuchtende Dach der Donnerkuppel. Dort haben sich für zwei Tage Gestalten, Händler und Konstrukteure einer Fantasywelt zusammengefunden.

Im Steampunk- Quartier kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Aus hundert Jahre alten Gerätschaften haben die Tüftler Modeartikel, Steampunk-  Accessoires und Gebrauchsgegenstände gefertigt: Computer mit der Tastatur einer uralten Schreibmaschine, Zylinderhüte aus Leder mit Außenbeleuchtung, Schmuck aus Uhrwerken, aufgepeppte Festkleider mit Stahlnieten und Klöppelspitze. Alles Unikate.
In anderen Bereichen der Halle werden Utensilien für Freunde des Live- Rollenspiels, für Mittelalter- Fans oder auch für Gothik- Interessierte angeboten.  Rund 100 Stände machen aus JULES einen Marktplatz der Fantasie.

Das zweitägige Rahmenprogramm hat neben dem mehrmals täglich stattfindenden Schauspiel um Drachen und Raubritter weitere Attraktionen in petto. So spielen die Steampunk- Bands „La Frontera Victoriana” und „Aeronautica” sowie die Pagan- Folk-Band „Dunkelschön”. Weil Halloween bevorsteht, gibt es für kleine und große Besucher einen Vorgeschmack, den „Braxas A. – Horrorzirkus”. Dieser ist längst nicht so gruselig wie sein Name, sondern verbindet Gaukelei mit einer Fakirshow für die ganze Familie.  Kapitän Nemo ist mit seiner Crew unterwegs, bekannte Filmfiguren  aus „Star Wars”, „Herr der Ringe”,  „Harry Potter” und „Game Of Thrones” werden erwartet.

Der Eintritt für einen Erlebnistag in der Fantasiewelt „JULES” im Kohlrabizirkus Leipzig kostet für Erwachsene 8,00 € und für Kinder 5,00 €. Familien zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Für fantastisch gekleidete Gäste gibt es einen Rabatt von 2,00 Euro. Geöffnet ist der Markt Samstag von 11 bis 24:00 Uhr und Sonntag von 11 bis 19:00 Uhr. Das gesamte Programm ist im Internet unter www.suendenfrei.de nachlesbar.

Quelle: bc-gmbh.de

Keine News mehr verapassen

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.